Gehören die Erschließungskosten beim Kauf eines Grundstücks zur Grunderwerbssteuer?

2 Antworten

Die Grunderwerbsteuer bemisst sich nach dem Wert der Gegenleistung (§8 Abs. 1 GrEStG). Die Erschließungskosten werden im Normalfall nicht an den Verkäufer gezahlt, sondern an den Erschließungsträger. Sie gehören somit nicht zur Gegenleistung.

Erschließungskosten gehen extra. Aber Achtung: sie können extrem hoch sein. Wisst Ihr schon, wie hoch sie sein werden?

Vielen Dank für die Antwort! Ja, wir wissen wie hoch diese sein werden. Ich war nur etwas verdutzt, weil die nicht extra im Kaufvertrag erwähnt wurden.

Was möchtest Du wissen?