Gehaltsverhandlung? Verbindlich?

2 Antworten

Gut ok, ist schon eine Zusage - verbindlich ist letztlich nur, was im Vertrag dann schriftlich steht. Du findest es also zu niedrig, dann ist schon der richtige Weg nochmal mit ihr zu reden. Kann nicht schaden. Du musst dir nur überlegen, was du machst, wenn sie wieder sagt: Das ist fest und es gibt keinen Verhandlungsspielraum mehr...

Danke für die Antwort. Das kam alles so schnell und direkt am Telefon und andere Kollegen neben mir das fand ich total unprofessionell. Nur konnte ich leider nicht so schnell schalten und sagen, dass wir lieber nochmal persönlich darüber reden.

Ich denke ein klein wenig Spielraum werden die bestimmt noch zur Verfügung haben sei es nur 200€ brutto, dann wäre ich sogar zufrieden.

@fitness4life

Dann mach das, rede mit ihr. Kannst ihr ja sagen, dass du nochmal in Ruhe darüber nachgedacht hast. Das ist legitim.

@fitness4life

Du solltest jetzt froh sein, wenn du die Stelle überhaupt noch bekommst.

das fand ich total unprofessionell

Stimmt, was dein Verhalten anbelangt. Du bist vielleicht der angebotenen Position noch gar nicht gewachsen und das dürfte der Chefin jetzt auch klar geworden sein.

@MothersHelper

@Mothershelper: Immer diese Abweichungen und persönlichen Angriffe gegenüber einer normalen Frage. Und was soll das bedeuten "Dein Verhalten"??? Ich hab lediglich um ein persönliches Gespräch gebeten. Wenn sie dann meint das war bereits deine Zusage, na gut dann okay, aber ich wüsste nicht was jetzt so unglaublich falsch daran war!?

@angy2001 vielen Dank! Das ist eine vernünftige Antwort und zwischen einem persönlichem Gespräch wird dann alles geklärt denke ich.

@fitness4life

@fitness4life, wenn du Antworten als vernünftig einordnest, wenn sie dir in den Kram passen, hast du Recht. Einen persönlichen Angriff kann ich nicht erkennen und der war auch nicht beabsichtigt. Allerdings scheinst du Probleme damit zu haben, wenn dir gesagt wird, dass du vielleicht unvernünftig handelst. Und ich denke, nach langer eigener Tätigkeit in leitender Funktion kann ich mir ein Urteil erlauben.

@MothersHelper

@MothersHelper:

  1. Du kannst dir über nichts und niemanden ein Urteil erlauben. Das sind typisch Menschen wie du. Denken, nur weil sie in höherer Position sind, sind sie gleich bessere Menschen. Daumen hoch für dich ;)
  2. Du kennst weder mich, noch meine Chefin, also warum bezeichnest du mein Verhalten als unvernünftig? Ist es falsch noch im nachhinein nach einem persönlichen Gespräch zu fragen? Wenn ja, dann bitte ich um Erklärung.
  3. Du verurteilst mich dahingehend, dass ich für die Stelle nicht gewachsen bin, ich persönlich finde das angreifend, vor allem über das Internet. Du kennst keinen einzigen Gesichtspunkt von etwas und betitelst jemanden gleich als "nichtskönner"
  4. Die Antwort von angy2001 passt mir nicht in den Kram. Sie ist gescheit erklärt worden und sachlich!
  5. So jemand wie du hat in so einem Forum nichts verloren!!! Schreib sachlich, aber da du ja in einer HÖHEREN Position bist kannst du Leute verurteilen? Nein kannst du NICHT!!!
  6. Du hast meine Frage nicht beantwortet. Ein einfaches ja es ist verbindlich oder ein nein hätten gereicht. Aber du arbeitest ja in einer HÖHEREN Position

"ja gut okay... " ist deine mündliche Zusage gewesen. Dann gibt es auch nichts mehr zum Nachverhandeln.

ich habe ihr am nächsten Tag gleich eine Mail geschrieben, dass ich noch einmal mit ihr reden möchte bevor sie alles fertig macht

Wenn du damit die Gehaltshöhe meinst, war das eine schlechte Idee. Als Berufsanfänger gleich in Gehaltsverhandlungen einzusteigen, zeugt von einer gewissen Selbstüberschätzung. Außerdem: Letztendlich zeigt dein Verhalten, dass deine Vorgesetzten sich auf deine Aussagen nicht verlassen können und du nicht entscheidungssicher bist. Kein besonders guter Eindruck. Wenn das mal gut geht.....

Was möchtest Du wissen?