Gehaltsauszahlung wird verschoben

2 Antworten

Das wurde im Öffentichen Dienst vor ein paar Jahren auch so gemacht. Dort wurde der Auszahlungstermin vom 15. eines Monats auf den 1. verschoben. Das ist rechtlich möglich.

Guckst Du:

http://www.ersma.de/texte/gehaltszahlung.html

Der § 614 BGB sagt, dass die Lohnzahlung nach Ende des Abrechnungszeitraums zu bezahlen sei, aber eben nicht sofort nach Ende.

Dieses Vorgehen ist aber sehr unüblich - die Umstellung zu Ungunsten des Arbeitnehmers auch im laufenden Arbeitsverhältnis auch.

Für 14 Tage Zinsersparnis Arbeitnehmer sauerzufahren, wird man normalerweise nur tun, wenn einem finanziell das Wasser bis zum Hals steht. Kann es sein, dass Dein Arbeitgeber gefährlich nahe an der Zahlungsunfähigkeit ist?

Was möchtest Du wissen?