Gehalt Steuerfachangestellte

4 Antworten

Das ist schon deultich in der Spitzengruppe für diesen Bereich. Hoffnungslos. Da kann ich ralosaviv nur zustimmen - es hilft nur der Wechsel in die Wirtschaft als Bilanzbuchhalter o.ä., weil die StBs miserabel bezahlen.

Das Gehalt ist okay. Man könnte auf € 2.500,00 verhandeln. Kommt auch auf die Größe der Firma an und wieviel Mandanten sie betreut.

Ich habe bereits vor etlichen Jahren beim StB das Handtuch geworfen, weil die Bezahlung in keinem Verhältnis zur Tätigkeit und erforderlichen Fachkenntnis steht. Da finde ich 2.500€ brutto jetzt schon fast ein Spitzengehalt in dieser Branche. Die StB sind für Hungerlöhne bekannt. An Stelle deine Freundin würde ich meinen Bilanzbuchhalter IHK machen und mir eine Firma suchen, wo man gutes Fachwissen vernünftig bezahlt.

Hallo Martin, durch schnelles "googeln" erhält man viele Informationen, siehe z.B. diesen Link:

http://www.meinchef.de/gehaltsvergleich/beruf-region/de/steuerfachangestellte-steuerfachangestellter.html

Da sind durch User selbst Ober- und Untergrenzen angegeben und das ganze noch sortiert nach einzelnen Bundesländern. Als Single wird man bei einem Brutto von 2.500 € ca. 1.700 - 1.800 € netto haben.

Da kann man wieder einmal sehen, wie sehr uns Old Man Kohl mit der EURO-Einführung "verarscht" hat. In einer besseren Wohnlage zahlt man heute schon bis 800€ warm für eine 2-Zi-Wohnung. Vor 2001 waren das mal 800 DM. Da konnte man mit 3.500 DM (statt 1.800 €) noch ganz anders wirtschaften und sich etliche Wünsche mehr bzw. überhaupt erfüllen.

Aber lt. CDU und FDP haben wir ja einen Wirtschaftsboom wie noch nie in den letzten 50 Jahren. Ich hoffe jeden Tag inständig, dass die Mehrheit der Deutschen irgendwann mal geistig wach wird und erkennt, welche Parteien ausschließlich das Großkapital unterstützt und den nichtselbständigen Arbeitnehmer mit Füßen tritt.

Alles Gute Det

Was möchtest Du wissen?