Gehalt einer Verkäuferin

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normal ist relativ, ich würde es aber als realistisch bezeichnen. Zumindest wenn sie keine Einzelhandelskauffrau ist. Irgendwo ist beim Gehalt leider Schluss. In meiner Branche (Physio) ist auch oft das max. bei bei 2000-2200 erreicht, egal wie viel Berufserfahrung und Fortbildungen man vorweisen kann.

Kenne selbst einige Einzelhandelskaufleute, die sich seit Jahren um die 2000 Brutto bewegen, Verkäufer liegen dann noch meist drunter.

Wenn du das seit 6 Jahren mit dir machen lässt ist das natürlich schlecht. Schon mal mit dem Chef gesprochen ? Was sagen deine Kollegen, geht es ihnen genauso ?

Chef meint, er hätte zu hohe Belastungen. Hat sich aber just ein nagelneues Auto zugelegt.

@Hannahmerle

Ja so sind sie , jammern auf hohem Niveau

In Zeiten wie sie momentan herrschen, werden Arbeitnehmer leider ausgebeutet.

Deswegen, nachdenken, bevor man sein Kreuzchen macht ;)

Leider ist das im Einzelhandel normal. Dehalb bin ich froh, dass ich da nicht mehr bin.

Mach den Mund auf! Wird auch nichts bringen, aber versucht hast Du es wenigstens.

Weihnachtsgeld ist freiwillig, Urlaubsgeld müsstest Du bekommen.

Urlaubsgeld wird nicht gezahlt, auch keine Überstunden. Dafür aber der freundliche Klapps auf die Schulter.

Was möchtest Du wissen?