Gegenanzeige bei Anzeige wegen falscher Verdächtigung

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gegen die Anzeige an sich kann man sich nicht wehren. Der Vorwurf der falschen Verdächtigung (§ 164 StGB) erfordert aber eine Handlung "wider besseres Wissen", d.h. man muss einen anderen einer Tat verdächtigen, obwohl man weiss, dass er es nicht war.

Ich gehe davon aus, dass du nicht wider besseres Wissen gehandelt hast, so dass du ruhig in die Zukunft blicken solltest.

Gut, danke, darum mache ich mir auch nicht allzu große Sorgen. Nur wenn er der Sachbeschädigung schuldig gesprochen wird und ich hinsichtlich der falschen Verdächtigung freigesprochen werde, dann war die Behauptung/ Anzeige von ihm doch auch etwas in Richtung falsche Verdächtigung (nämlich die Verdächtigung, ich würde ihn wider besseren Wissens verdächtigen) oder Verleumdung. Und bei ihm wäre der Tatbestand des wider besseren Wissens sogar erfüllt m.E. Oder sehe ich das falsch?

@AR2411

solange er nicht "wider besseres Wissen" verdächtigt, ist er aus der Sache raus.

Um das aber wirklich abschließend beurteilen zu können, muss der Sachverhalt in allen Einzelheiten (Wortlaut der Verdächtigung) bekannt sein.

ja , dann mach doch eine Gegenanzeige wegen falscher Verdächtigung. Sie müssen das beweisen, daß du die Sachbeschädogung gemacht hast. Wir haben das gleiche durch, nur daß sir die Geschädigten sind. Wir haben gehört, wie unsere Mitbewohner unsere Gegenstände im Haus total zerstört haben (Gartenstühle, Rasenmaäher und vieles mehr). Asl die Gartenstühle zertreten wurden, hatten wir im Haus alles mitbekommen. Wir wohnen in einem 2-Fam. HAUS. Als wir die anzeige bei der Polizei machten, bekamen wir eine Gegenanzeige. wir sollten beweisen, daß man uns diesen Schaden zugefügt hat und Zeugen dafür bringen, was wir nicht konnten. Wir selbst zählen nicht als Zeugen. Also, mach eine Gegenanzeige, man muß dir beweisen, daß du es waarst. dir passiert nichts. Ich wünsche dir viel Glück und alles Gute. Liebe Grüße von bienemaus63

Oooooch, was für Gartenzwerge stehen denn jetzt schon wieder im Weg!? Aussage gegen Aussage - das wird halbe-halbe, es sei denn der ursprünglich verdächtige wird schuldig gesprochen. Weil da aber auch alles Aussage gegen Aussage steht - gibt's Fingerabdrücke? Videos? Schmauchspuren? DNA-Spuren? Ansonsten: lasst doch die Gartenzwerge Gartenzwerge sein!

Was möchtest Du wissen?