Gebrauchtwagenkauf und dann?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du das Fahrzeug beim Händler gekauft hastm dann kannst du ihn ja fragen ob er es für dich zuläßt. Dann brauchst du dir nur eine Autoversicherung suchen und dort eine grüne Versicherungskarte anfordern. Das ist eine Verpflichtungserklärung der Versicherung gegenüber der Zulassungsstelle dein Auto zu versichern. Diese Karte gibst du dem Händler und er läßt das Auto zu. War das Auto schon mal in dem Landkreis in dem du wohnst zugelassen? Wenn nicht und Wenn du es selbst zulasen willst, dann mußt du dir von der Zulassungsstelle rote Kennzeichen holen, diese an das Auto anbringen und mit allen Papieren (Versicherungskarte, TÜV-Bescheinigung, Fahrzeugbrief und falls vorhanden Fahrzeugschen, Personalausweis, EC-Karte) zur Zulassungsstelle fahren. Die Zulassungsstelle will dann in der Regel das Fahrzeug sehen, wenn es aus einem anderen Landkreis kommt. Ansonsten reichen nur die Papiere und du brauchst das Auto nicht mit zur Zulassungsstelle zu nehmen.

und dort eine grüne Versicherungskarte anfordern.

Gibt es schon seit 5 Jahren nicht mehr. Ist jetzt die EVB Nummer - nur ein Zahlencode - bekommst du als SMS auf's Handy oder per mail auf den PC.

Erst anmelden, dann abholen. Du brauchst ja die Kennzeichen.

Die Tüv Plakette kommt doch dann aber auf das hintere Kennzeichen, oder?

Versicherungsnummer bei deiner Versicherung besorgen, Anmeldung laß den Händler machen, dann Auto nur noch abholen. Du kannst dem Händler auch ein paar Vorschläge fürs Kennzeichen machen.

Was möchtest Du wissen?