Gebrauchtwagengarantie und Gewährleistung - darf der Händler entscheiden welche Werkstatt ich aufsuchen muss?

8 Antworten

Händler dürfen gar nicht die gesetzliche Gewährleistung ausschließen, auch nicht bei Gebrauchtwagen.

Der Verkäufer hat die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen. Paragraph 439 BGB.

Da ist klar zu erkennen, dass du als Käufer nicht für die Transportkosten aufkommen muss, sondern der Händler dafür zu sorgen hat wie der Wagen zu ihm kommt. Heißt aber auch, du hast keinen Anspruch auf eine Werkstatt deiner Wahl in der Nähe.

Danke! Zumindest was die Gewährleistung angeht, aber wie ist es bei der Gebrauchtwagengarantie?

Nvm, hab mich verlesen.

Du verstehst nur leider gar nicht, worum es daringeht und sorgst mit deiner Antwort dafür, dass der Fragesteller Geld für einen Anwalt los wird.

Nein, ein Käufer kann im Sachmängelfall auch weiterhin keinen Fahrzeugaustausch nach eigenem Ermessen fordern. Er hat weiterhin das Fahrzeug zur Geschäftsadresse des Händlers zum Instandestzungsversuch zu bringen.

BGB 439 bezieht sich auf GELIEFERTE, bzw. vor Ort errichtete NEUwaren, bei denen der Kundenstandort Vertragsbestandteil ist. Z.B. die Solarpanels auf dem Dach deines Nachbarns.

Auch der kleine Küchenladen um die Ecke muss den Herd nicht mehr von dir abholen, vor Ort instandesetzen oder eine fremde Instandsetzung bezahlen, wenn du damit nach München umgezogen bist. Standort für Gewährleistungsfälle ist die Lieferadresse, bzw. ersatzweise die Geschäftsadresse des Händlers.

Gewährleistung: Du musst zu ihm fahren wenn er das will, aber er muss dir die damit verbundenen Kosten ersetzen.

Garantie: Schau in die Garantiebedingungen.

Wo steht das er die Kosten ersetzen muss die mit der Anreise verbunden sind, und was ist mit der Abreise? Zählt darunter auch Verschleißkosten? Ist schließlich eine lange Reise .

@th3g3ntl3man

Das steht in §439 Abs. 2 BGB.

Das ist eine Fall für die Gewährleistung.

Und wenn er das Auto bei sich reparieren lassen möchte, muss er dafür auch zahlen.

Heißt er kann einen Hänger schicken, das Auto abholen und Dir dann wieder bringen lassen.

@th3g3ntl3man

Lies dir einfach mal beide Links durch und dann denke nach, welcher besser auf deinen Fall passt.

@AnglerAut

Dein Link handelt von der Gewährleistung nicht von der Garantie...

@th3g3ntl3man

Und darum geht es auch.

Wenn du dich auf die Garantie berufst, dann musst du sie einfach lesen, denn dafür gibt es keine gesetzliche Regelung.

@AnglerAut

Doch gibt es! Es gibt Urteile die dann Gesetz sind.

@th3g3ntl3man

Urteile sind nicht Gesetz. Sorry, aber du redest immer mehr Unsinn.

Du musst das mit dem Verkäufer absprechen. Wenn du nicht in seiner Werkstätte den Schaden beheben lässt, dann wirst du sicher einen Teil selber zahlen müssen. Es kommt aber natürlich darauf an, was für ein Schaden repariert werden soll.

Wenn du bei einem Markenhändler die Marke seines Handels gekauft hast, kannst du zu einem anderen Markenhändler der gleichen Marke an deinem Ort gehen. Zum beispiel bei einem VAG Händler gekauft, dann hast du eine VAG Garantie die überall gilt.

Was möchtest Du wissen?