Geblitzt, was weiß die Behörde alles über mein Auto? Was interessiert sie?

3 Antworten

Die Polizei/Ordnungsamt muss ja bei der Kfz-Zulassungsbehörde den Fahrzeughalter abfragen und somit, bekommt sie auch die Informationen, ob das Fahrzeug versichert ist.

Wenn dies nicht der Fall sein sollte, also keine EVB-Nr. für das Fahrzeug ausgestellt wurde, gibt es ein Strafverfahren gemäß § 6 des Kfz-Pflichtversicherungsgesetz.

https://www.gesetze-im-internet.de/pflvg/__6.html

Das meiste läuft bei Blitzerfotos sowieso automatisch. Was so noch passiert ist kucken ob Kennzeichen und Auto zusammenpassen, und ob Halter als Fahrer hinkommt.

Wenn du noch das Handy am Ohr hast dann wird das zusätzlich noch mitbeanstandet. Andere Dinge fallen auf dem Foto auch kaum auf.

Der TÜV-Stempel am Auto sollte hinten sein, ist also auf dem Bild nicht zu sehen. Wird auch nirgends groß aufgezeichnet wann du den TÜV gemacht hast. Wenn dein Fahrzeug nicht mehr versichert ist meldet das i.R. die Versicherung frühzeitig an die entsprechenden Behörden, dann wird dein Fahrzeug zeitnah zwangsentstempelt. Das würde auch schon beim Kennzeichenabgleich bemerkt werden, da der entsprechende Vermerk des fehlenden Versicherungsschutzes ins System eingepflegt wird.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Zuerst wird natürlich alles optische vom Bild ausgewertet. Erkennt man, dass du auf dem Bild telefonierst oder nicht angeschnallt bist belangt man dich auch dafür.

Ich halte es für möglich, dass der Versicherungsschutz geprüft wird, kann dies aber nicht sicher bestätigen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?