Geblitzt in der Probezeit Auto zugelassen auf paps?

5 Antworten

Die Polizei bzw. die Bußgeldstelle gehen davon aus, dass der Halter eines Fahrzeuges dieses auch führt. Es wird kaum Jemand einen Blick auf das meist eh zu schlecht zu erkennende Foto werfen und sich dann noch Gedanken machen, ob die abgelichtete Person nun auch eventuell der Halter sein kann.

Wenn Dein Papa also guten Willens ist und Dir Kosten und Mühe ersparen möchte, dann nimmt er die Strafe hin, verlangt eventuell das Bußgeld von Dir zurück oder kürzt halt Dein Taschengeld entsprechend.

Doch auch wenn Du es nicht hören magst, so sind diese Seminare dazu gedacht, dass den jungen Wilden des Straßenverkehrs die rote Karte gezeigt wird und sie sich ein weniger besser unter Kontrolle haben, denn das Fahrzeug haben sie eher nicht, auch wenn Deine Freunde Dich als guten Fahrer einstufen. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen sind auch dazu da, dass man noch die Chance hat zu reagieren, wenn auch unerwartet Etwas passiert.

Darum achte bitte künftig besser darauf, wie schnell man fahren darf und sollte, schnalle Dich an, telefoniere nicht ohne Freisprechanlage und konsumiere keine Dinge, die Dich benebeln oder rufe dann ein Taxi.

Ich hab noch nie Drogen genommen noch geraucht das war auf dem Schulweg nach Hause mit meiner Schwester außerorts es ist eig ne 80 Straße aber es sind für um 100 Meter kurze eine 60 Zone naja ist Jtzt nunmal so aber wenn ich und mein Vater eh gleich aussehen kann ich auch eif den Strafzettel zahlen und das wars oder ? 

@Dirndiren

Das Foto wird nicht so wirklich geprüft, Du kannst Dich also zurück lehnen, wenn Dein Papa das Bußgeld und/oder eine andere Strafe akzeptiert, dann kann Dir Nichts passieren. Ich weiß nur nicht, wie hoch das sein wird oder ob es dann nicht noch in Flensburg was vermerkt wird. Dein Papa muss nur mitspielen.

Keine Panik, warte auf den Anhörungsbogen. Ist kein Foto dabei, fordert ihr erst mal ein Foto an. Kann man etwas erkennen? Kein 2. Fahrzeug drauf? Handelt es sich um 20€ Bußgeld, bezahlt ihr das halt. Wehren würde ich mich erst, wenn Punkte verteilt werden.

Dein Vater füllt aus, daß er es nicht war. Er kreuzt an, daß er weiß wer gefahren ist. Jedoch muß er den Namen nicht angeben. Weil er sonst familiären Ärger befürchtet. Niemand muß seine Kinder verpfeifen.




wegen 2 km/h aufbauseminar zu zahlen wäre echt schade

Bei 2km/h Überschreitung löst kein Blitzer aus ;)

Die 22, die du als erstes nennst, sind deutlich realistischer. Und das Aufbauseminar hast du dringend nötig. Denn sonst wüsstest du auch, dass dein Vater dich als Fahrer angeben muss. Alles andere ist eine Straftat. Außer er verweigert die Aussage dazu, das bringt aber wenig. Am Ende findet die Behörde es raus. Und wenn du/dein Vater dann was falsches angegeben hat, gibt es richtig Ärger.

Also: Geh dahin, du brauchst es. 

mit den 2km/h meint er, dass er bei +20km/h noch kein Seminar hätte besuchen müssen. Bei 22 drüber (also 20+2 -> daher die 2) hingegen schon.

@Neweage

Ich weiß genau, was er damit meint ;)

Was nichts an der Tatsache ändert, dass er ~25km/h zu schnell war, nicht zwei. 

Man darf nicht einfach 20 km/h zu schnell fahren-gibt ja erst ab 21 ne heftigere Strafe....

LG

Wenn ein Beamter das Foto halbwegs wach überprüft und feststellt, dass das Foto nicht zu den Eckdaten des Halters passt, erhaelt Dein Vater einen Anhörungsbogen, auf dem er nicht als Beschuldigter, sondern als Zeuge befragt wird.

Er ist nicht gezwungen, gegen sein eigenes Kind auszusagen und darf sich dafür auch faelschlicherweise selbst beschuldigen.

Dabei kann es die Behörde bewenden sein lassen, muss sie aber nicht - bei solchen Kontrollen können ja auch Fahrten ohne Fahrerlaubnis etc. herauskommen - deshalb kann es passieren, dass die Polizei da nachfasst und mal jemand bei Euch vorbeischaut, ob da nicht jemand ist, der dem Foto eher entspricht.

Jeder kann sich zu einem Bußgeld äußern und kein Beamter prüft das nun wirklich! Wenn er angibt selber nicht gefahren zu sein und keine Person benennen kann oder möchte, dann wird er zahlen müssen und künftig ein Fahrtenbuch führen müssen.

Es gibt immer wieder Fälle, in denen Leuten nach Blitzerfotos auch noch eins wegen Telefonierens beim Fahren übergebraten wird - und das geht ja nicht vollautomatisch. Und wenn der Verdacht besteht, dass jemand ohne Fahrerlaubnis gefahren sein könnte oder ein Verwandter mit vollem Punktekonto, können auch Beamte sehr wach und dynamisch werden!

Wer den Mist gemacht hat sollte ihn aus auch ausbaden sonst lernt man nichts aus seinen Fehlern und die 2 Jahre mehr Probezeit sind dann auch für den Richtigen und Du braucht das Seminar zu 100 % den wer schon so früh so rum rast ist später nicht mehr zu stoppen mit der Raserei dein Vater sollte dich angeben als den Täter den so lernt man was aus seinem Mist und nicht wen der Papa das dann übernimmt .

Verkehrsvergehen, das ein Bußgeld von mindestens 60 Euro nach sich zieht Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre

A-Verstoß in der Probezeit (z.B. Unfallflucht, Nötigung, Trunkenheit, Rotlichtverstoß, Geschwindigkeitsüberschreitungen, Überholen im Überholverbot, Abstandsvergehen)

Einmaliger A-Verstoß Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre & Anordnung eines Aufbauseminars

…21 - 25 km/h  70 € 1 Punkt der ist auch noch für dich zum sammeln 

https://www.bussgeldkatalog.org/probezeit/

https://www.bussgeldkatalog.org/geschwindigkeitsueberschreitung/

Was möchtest Du wissen?