Ganzjahresreifen mit 7mm Profiltiefe oder Winterreifen mit knapp 5mm Profiltiefe: was ist sicherer?

5 Antworten

Kommt auf viele Faktoren an ;)

Sind die Winterreifen zu alt (über 6 Jahre) würde ich die Ganzjahres nehmen solange es nicht grade die aller schlechtesten sind...

Jedoch würde ich auch keine neueren Winterreifen nehmen wenn sie ab Werk schon schlecht waren...

auf was für nem Auto sind die Reifen den drauf, würde zb gute Ganzjahresreifen auf nem Fronttriebler den ordentlichen Winter auf nem Hecktriebwerk vorziehen ;)

Naja, war jetzt ganz verständlich?

Ja Winterreifen sind besser, wenn man das Fahrzeug in den
Kurven eher seitwärts als vorwärts bewegt. Für den restlichen Teil der
Menschheit sind gute Ganzjahresreifen besser als schlechte Winterreifen.

Das mit den zwei Sorten Reifen ist ein sehr erfolgreicher Reklamegag der
Reifenindustrie. Im Rennsport machen solche genauen Gummimischungen Sinn. Im Alltag ist so etwas völlig unbedeutend.

Wenn irgendwo Unfälle passieren, liegt das daran, dass die Leute besoffen oder bekifft sind oder zu schnell fahren. Im Winter kann man mit Sommerreifen schnell ausrutschen und Blechschäden verursachen. Unfallursache: Allwetterreifen habe ich bislang noch nicht gehört.

Naja, wenn du damit in die Berge fahren willst, sind beide nicht wirklich gut. 

Ich persönlich würde hier die 5mm Winter-Pneus aufziehen. Ein Winterreifen ist einfach für winterliche Verhältnisse konstruiert, während der Ganzjahresreifen nur ein Kompromiss ist. 

Ich habe einmal in meinem Leben Ganzjahresreifen gefahren und werde das nie wieder machen. Der Unterschied zwischen Winter- und Ganzjahresreifen ist auf Schnee und Eis einfach enorm. 

Der Unterschied zwischen Winter- und Ganzjahresreifen ist auf Schnee und Eis einfach enorm.

Schnickschnack. Das mag vielleicht auf dem Papier für No-Name-Ganzjahresreifen gelten, aber nicht z.B. für einen technisch hoch entwickelten Goodyear Vector 4Seasons (oder so). Dessen einziger Nachteil sind allenfalls im Sommer im Bereich des Komforts und der Ökonomie zu suchen. Aber doch nicht in der Sicherheit.

@godlikegenius

Dann schau dir doch einfach mal die Tests an. 

Da kommt der Ganzjahresreifen von Goodyear gerade mal auf eine lausige 3,9. 

Du kannst es drehen und wenden, wie du willst. Aus ganz praktischen Gründen ist ein Ganzjahresreifen in der Mischung härter und hat weniger Lamellen als ein Winterreifen. Dadurch geht Haftung verloren. 

Die natürlichen Gesetze der Physik lassen sich nicht ausser Kraft setzen. 

So kann man das nicht beurteilen, es hängt vom Reifen ab.

Ein billiger Winterreifen verliert schnell gegen einen Ganzjahresreifen von einem namhaften Markenhersteller, der damit seit mehr als 20 Jahren Erfahrung hat.

Und ein billiger Ganzjahresreifen verliert gegen einen guten Winterreifen noch viel mehr an Boden. 

Wenn man vergleichen will, muss man natürlich schon qualitativ ähnliche Reifen vergleichen. 

Obwohl du davon voraussichtlich nicht viel bemerken wirst, so sind es im Grenzfall die 5-mm-Winterreifen.
Würde das aber auch vom Hersteller und Alter des Reifens abhängig machen.

Danke für die Antworten. Es handelt sich um Nokian All Weather Plus 175/65 R15 84T M+S Allwetterreifen im Okt. 2016 gekauft und aufgezogen. Die Winterreifen an dem anderen Auto sind 6 Jahre und ca 30000 km gelaufen.

@kosmopolit

50/50.

Mir persönlich wäre das vollkommen egal. Aber wenn ich mich unter Androhung der Todesstrafe entscheiden müsste, dann wäre ich jetzt doch auf einmal für die Allwetterreifen.

Die 6 Jahre der Winterreifen sind nicht schlimm, aber irgendwie trotzdem.

Fahrt einfach angepasst und alles wird/bleibt gut.

Was möchtest Du wissen?