Ganzes Grundstück - Gewohnheitsrecht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich gehe mal davon aus, dass sich die Übertragung der Grundstücke innerhalb der (bereits bestehenden) Bundesrepublik Deutschland abspielt, also auf deutschem Staatsgebiet (jetzt mal ohne ehemaliger DDR). In der Bundesrepublik gibt es nun mal (gesetzliche) Formvorschriften, was die Übertragung von Grundstücken (und Immobilien) betrifft. Und eine dieser Formvorschriften ist die Eintragung ins Grundbuch. Also zählt hier meiner Meinung nach das Gewohnheitsrecht nicht.

Interessant fände ich, ob "Gewohnheitsrecht" überhaupt auf ganze Grundstücke Anwendung finden kann.

@yoriela

Weder auf ganze noch auf halbe. :-) Gewohnheitsrecht kann nicht greifen, da es eindeutige gesetzliche Regelungen gibt.

'Gewohnheitsrecht' ist so etwas wie das Bankgeheimnis (in Deutschland gibt es dafür keine gesetzliche Regelung). 

Hallo,

das hört sich irgendwie danach an, dass das Grundstück im Bereich der ehemaligen DDR liegt. Oder?

Es heißt ehemalige Ex DDR.

Was möchtest Du wissen?