Ganz doofe frage, Wie ist das beim Haus-Kauf?^^

5 Antworten

3000 € brutto und einen Kredit über 850000 €? Rechne dir das mal aus, das hat nicht hin! Selbt wenn du einen Hypothekenkredit mit ca. 4 % jährlich bekommen würdest, wären das ca. 2.800 € monatlich an Zinsen, was du abbezahlen müsstest, an Tilgung nicht zu denken!

Bau lieber ein eigenes Haus für ca. 200000€ -250000€ da bekommst du ein Kredit. Die Zinsen sind im Moment bei 2,5%. Echtes Schnäpchen, aber für 850000€ bekommst du nie einen Kredit, als Alleinverdiener!

mit 3000 brutto kann man kein Haus für 850.000,- kaufen... es sei denn, man hat so 650000-700.000,- Eigenkapital...

Eine einfache Rechnung für eine Finanzierung: 4% Zinsen + 1% Tilgung= 5% X 200.000= 10.000,- Kosten pro Jahr = 833,33 pro Monat

Dazu kommen noch Nebenkosten für Grundsteuer, Strom, Gas, Wasser, Müllabfuhr, Telefon, etc. von ca. 300. Macht insgesamt also 1200,- Kosten pro Monat. Dann muss man von Rest leben= 3000 brutto = 2000 netto --> 800 EURO pro Monat für Leben, Auto, Urlaub.

Zum Immobilienkauf braucht man auch Eigenkapital. Ca. 10-13% Kaufnebenkosten fallen schnell an... Dann will die Bank noch Sicherheiten.

Hier ein Link mit weiteren Tipps zum Kauf: www.immobilienkaufberater.de

Die Frage ist: wirf das Haus Mieteinnahmen ab? Sonst sind 3000 € brutto bitter wenig!

Unrealistische Zahlen...

Bei 3000€ BRUTTO zirka(Netto-Arbeitslohn:´ J22.159,17 M1.846,59) Bei dem verdienst wird dir keine Bank fast ne Mio Kredit geben... Wen du max 500-700€ im Monat abzahlst ans haus hast du selbst wie du sagst in 25er Jahren ( wie auch immer du dir das vorstellst) nicht mal die hälfet abbezahlt... dazu kommen Zinsen etc.

Was möchtest Du wissen?