Fussbodenheizung als einziger im Mehrfamilienhaus

2 Antworten

die Fachleute haben keine Ahnung- das ist deine Meinung. Meinst du nicht, die haben das geprüft?? Ich kenne das so, dass es schon mal mehrere Heizkreisläufe gibt und jeder Kreislauf mit einem Wärmemengenzähler ausgestattet wird und die betreffenden Einheiten darüber abgerechnet werden. Aber ich weiss jetzt nicht was ein Volumenstromzähler ist.

Bin nun auch neugrierig geworden. Prinzipiell geht das wohl schon.

Ein Volumenstromzähler ist jedoch quatsch. Für die Fußbodenheizung ist ein Wärmemengenzähler nötig.

Weitere Infos hier: http://www.eddi24.com/artikel/verbrauchsgruppen.asp

Das Problem ist wohl, dass auch ein eigener Gesamtwärmemengenzähler eingebaut werden müsste und dass es dazu einen Beschluss geben muss. Ob Du hier eine Mehrheit bekommst - ist fraglich?

Das nächste Problem könnte sein, dass die Vorlauftemperatur zu heiss für die Fussbodenheizung ist. Alternative (so habe ich es gemacht) - eine Fußbodenrücklaufheizung. Die habe ich nachträglich an die Heizkörper angeschlossen. Aber auch hier sollte die Vorlauftemperatur nicht über 60 Grad sein. Aber ich habe eine Gasetagenheizung - so dass ich von den anderen Wohnungen unabhängig bin - und durch den Einbau von überdimensionierten Heizkörpern, komme ich auch mit max. 50 Grad aus - wenn ich es ab und zu mal schnell warm haben will.

Einbruch in die Kellerräume... Hausverwaltung macht nichts dagegen...?!?!

Guten Morgen leute!

Wir (mein freund & ich) haben hier ein Sehr Großes Problem! Undzwar handelt es sich darum, das mein freund und ich in einem 9 Mehrfamilienhaus wohnen.. wie man es vielleicht kennt, muss man seine nachbarn nicht lieben oder zum knutschen gern haben, aber man sollte sich so akzeptieren wie man halt ist.. Nunja kommen wir direkt dorthin wo auch das Problem liegt.. Wie schon gesagt mein Freund & ich wohnen in einer Mietwohnung.. vor ca 1 - 2 Monaten wollten wir eine Radtour machen, sind dann in die Garage gegangen (dort stehen mehrere Fahrräder) und wie wir festgestellt haben, waren unsere Räder nicht mehr da.. nun gut wir haben die Polizei angerufen, es wurden Bilder davon gemacht, dennoch wurde das verfahren eingestellt, da wir keine Beweise haben sondern nur eine Vermutung, wer sie hätte Klauen können.. nun kommen wir zum höhepunkt.. Es wurde vor ca 3-4 Wochen in die Kellerräume eingebrochen, das nicht nur bei uns sondern auch bei unseren Nachbarn ( mit denen wir recht gut klar kommen).. alle haben nachgeschaut und es war soweit noch alles da.. Gestern klingelte unser nachbar bei uns und meinte wir sollen mal bitte nachschauen im Kellerraum es sei wieder mal eingebrochen wurden.. ok bei uns ging es schlecht, da wir ein schloss drauf haben ( ein kleines, aber auch kein problem für jmd der wirklich dran will).. Bei unserem Nachbar wurde diesmal ein Monitor rausgeklaut.. nun ist meine Frage, wenn wir der Hausverwaltung solche sachen schreiben und denen bescheid geben, was hier so abläuft dann müssten oder sollten die sich doch mal darum kümmern und schauen was hier so abgeht oder? Ich mein es kann ja nicht sein, das hier immer öfters eingebrochen und geklaut wird und wir Keine beweise haben nichts dagegen tun können o.s. und der Täter immer ohne eine saftige straße davon kommt!?!?!?! habt ihr vielleicht eine ahnung was wir machen könnten? Ich hatte schon die Idee meinen laptop mit der kamera dort unten hinzustellen (natürlich in unseren keller) eine decke darüber zu tun, und über skype eine videoverbindung herzustellen und nachts wache zu halten, bis wir den Täter auf frischer tat ertappen und somit die polizei anrufen können.. doch dies kann es ja auch nicht sein.. Ich bitte um dringende ratschläge, denn Sowas habe Ich noch NIE erlebt.. das die Hausverwaltung NICHTS dagegen tut.. das finde ich persönlich eine freschheit.. die wollen schließlich das Geld haben und nehmen eine nebenkostenabrechnung so gesehen für nichts( nebensache) aber dennoch kann es nicht sein, das der täter ungeschont davon kommt!

Bitte Tipps // Tricks o.s. es ist wirklich dringend..

Lg Samsina

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?