Fußboden in Mietwohnung kaputt, schlechte Qualität - wer muss bezahlen?

5 Antworten

Es scheint Usus zu sein, dass immer die Qualität des Bodenbelages bemängelt wird, wenn Mieter Schäden verursachen. Fakt ist: Der Mieter hat die Mietsache pfleglich zu behandeln. Kratzer im Laminat gehen über die übliche Abnutzung hinaus. Auch Laminat von "schlechter Qualität" kann sehr lange halten und gut aussehen, wenn man es pfleglich behandelt. Fazit: Schäden, die du verursacht hast, musst du auch beseitigen bzw. bezahlen. Natürlich nur den Zeitwert,

hm ja das habe ich auch befürchtet....sehe auch ein, dass ich etwas bezahlen muss, das ich kaputt mache, aber so kann ja der vermieter einfach immer fußboden mit ganz schlechter qualität einlegen und ihn jedes mal schön erneuern lassen...

so kann ja der vermieter einfach immer fußboden mit ganz schlechter qualität einlegen und ihn jedes mal schön erneuern lassen...

Glaubst Du das wirklich ? Warum sollte er ? Vielleicht wäre es immer am besten Mieter selbst die Böden in die Wohnung legen zu lassen, dann würden sie mehr darauf aufpassen und brauchen sie nix zu bezahlen wenn sie die Wohnung verlassen.....

Nimm Dir einen farblich abgestimmten Farbstift und versuche die Kratzer damit zu überdecken. Frag im Laminat Handel nach einem "Reparatur Set " versuche es so zu kaschieren, dass es nicht sofort ins Auge springt. Besser "Punkte" nebeneinander als den Kratzer als Strich nachfahren .

Ansonsten ist doch eigentlich klar ,dass derjenige der den Boden kaputt gemacht hat, ihn auch zahlen muss. Wer hat gesagt , dass der sooo billig war? Ihr werdet Euch umschauen was das dann kostet.....würde versuchen die Kratzer irgendwie zu überdecken. Ich weiß warum ich Laminat nicht haben möchte.

Dieser Plastemist (Sondermüll!!) hat eine Lebensdauer von rd. 10 Jahren und wenn der Vermieter hier dann gerichtsfest einen Schaden belegen kann, binde einfach die PH ein, die sich ja jeder Mieter für rd. 60 EUR/Jahr genau für diese Angelegenheiten leistet. Merke: Verjährungsfrist 6 Monate ab Schlüsselrückgabe.

Wenn Du Deine Kaution zurück haben möchtest, würde ich den schadhaften Bodenbelag ersetzen. Bei dem Material darfst Du Dich ebenfalls auf das Billigste versorgen.

Mache Fotos von der Wohnung im jetzigen Zustand und vor der Schlüsselübergabe ebenfalls.

Bist Du dir sicher? Dieser Sondermüll hat meist eine Lebensdauer von rd. 10 Jahren und wenn die rum sind, ist das Giftzeugs wertlos und somit kann gar kein Schaden entstanden sein und für "neu" ist ein Mieter sowieso nicht zuständig, so jedenfalls der BGH und dies immer wieder.

Was möchtest Du wissen?