Funkgeräte im SSanD

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Funkgeräte könnt ihr benutzen. Funkgeräte im 4m-Bereich, mit denen ihr die Leitstelle erreichen könnt, sind da schon eher problematisch. Auf den BOS-Kanälen haben an sich nur die BOS (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) etwas zu suchen. Ob es für Schulsanitätsdienste da auf Antrag Ausnahmeregeln geben kann, weiß ich nicht, glaube es allerdings nicht - aber mal ehrlich, mit einem Handy geht das ganze genauso schnell, weniger kostenintensiv und technisch einfacher.

  1. Was will ein Schulsanitätsdienst mit Funkgeräten, die mit der Rettungsleitstelle verbunden sind? Diese Frage spricht dafür, dass du keinerlei Vorstellung von den Abläufen hast.
  2. Bei uns an der Schule war das damals mit Handys gelöst. Die kosten weniger als ordentliche Funkgeräte und man kann damit auch direkt einen Notruf absetzen, falls das mal erforderlich sein sollte.
  3. Walkietalkies gehen natürlich auch, aber die müssen immer an sein und rauschen, was den Unterricht stört. Zudem kann das Gespräch durch andere Teilnehmer gestört werden.

Mit den Leitstellen des Öffentlichen Rettungsdienstes, der Feuerwehr und Polizei können nur Funkgeräte funken, die für den sogenannten "BOS-Funk" zugelassen sind. Bzw. nur sie dürfen das auch. Funkgeräte, die in Deutschland legal gehandelt werden, sind nicht für diese Frequenzen eingestellt.

Wenn Ihr Euch solche Geräte "geknackt" kauft und verwendet, könnt Ihr Euch auf nette Bussgelder einstellen.

Dann gibt es Funkstandards, die durchaus eine hohe Reichweite haben, aber für jedermann frei sind, wie CB. Für die man allerdings einen Schein erwerben muss, mit dem man als qualifiziert gilt, um sie zu benutzen.

Für jedermann ohne Bedingungen fei ist PMR-Funk:

http://de.wikipedia.org/wiki/PMR-Funk

8 Kilometer Reichweite sind da aber nur mit sehr teuren Spitzengeräten erreichbar.

Ich als Direktor würde Euch den H... versohlen, wenn Ihr mir mit sowas kämt. Es gibt keine Schule in Deutschland, deren Geländer sich über 8 km erstreckt. Das entspricht dem Gelände mancher Gemeinden. Damit wäre klar, dass Ihr kein Interesse habt, guten Schulsanitätsdienst zu machen, sondern nur nach klassischer übler Sanitätsdienst-Rambo-Manier protzen wollt.

  1. Ist unser Direktor über so etwas soger sehr erfreut
  2. sollen wir auch bei Schulveranstaltungen ( Sportfesten;Crosslauf usw. anwesend sein daher die 8km)
  3. geht es uns nicht ums Protzen sondern das erreichbar sein (sprich wir wollen keine Kinder Walkie Talkies dafür benutzen)

Wieso sollte das nicht erlaubt sein?
Bei uns an der Schule hatten die Sanitäter auch Funkgeräte.

Muss halt alles bezahlt werden, aber ansonsten dürfte es da keine Probleme geben.

auch das diese dann mit der Leitstelle verbunden sind um so schneller einen Retter oder sonstiges zu rufen ( es heißt ja von Kopfschmerzen bis zum Herzstillstand kann selbst in der Schule alles passieren ;) )

@Pointless303

Was stellst du dir denn unter "Leitstelle" vor?
Jeder Sanitäter / oder jedes Team, bekommt ein Funkgerät, und im Sanitätsraum oder wo auch immer steht halt auch eines.
Da braucht man keine spezielle Leitstelle.

Man könnte natürlich ein stationäres Funkgerät einrichten, wie auf der Polizeistation, aber das braucht man bei den Schulsanitätern doch nicht wirklich, oder?

@KatzenKratzBaum

also so war das ja auch nicht gemeint ;)

Was möchtest Du wissen?