Fugen an Badewanne in Mietswohnung gerissen - leichter Wasserschaden

9 Antworten

Grds. hat du als Mieter die Nebenpflicht, Schäden am Mietgegegenstand unverzüglich anzuzeigen.

Für Folgeschäden bist du in Vollhaftung, auch wenn du den nunmehr durch Neuverfugen nicht verschlimmerst.

Ich würde daher den VM informieren und hoffen, dass er durch Untätigkeit dir den Schaden nicht mehr anlasten kann.

Es vesteht sich hoffentlich von selbst, dass du dafür den Zugang der Mängelanzeige beweisen können musst, also schriftlich und persönlich oder durch Einwurfeinschreiben zugestellt.

G imager761

Das dürfte es sich um einen baulichen Mangel handeln. Den solltet Ihr nicht ausbessern ohne dass Ihr den VM schtriftlich darüber informiert und aufgefordert habt, den Mangel zu beseitigen.

Ob Ihr Lust habt oder nicht, das kann später bei einem Auszug böse Folgen haben. Denn da könnte Euch der VM für alle, auch ggf. sehr teuren, Schäden, besonders Wasserschäden verantwortlich machen.

Ich habe kein Recht Euch Vorschriften zu machen, aber der/die Hinweise seien mir erlaubt.

Bevor du die Fuge ersetzt und die Wand streichst muss auf jeden Fall der Wasserschaden beseitigt werden, sonst bildet sich darunter Schimmel. Wenn es fachmännisch gemacht wird, kannst du es auch ohne Vermieter machen (lassen)

Also trocknen lassen?

@mp244

Ja auf jeden Fall. Wie gesagt, Feuchtigkeit schädigt die Bausubstanz bzw. lässt Schimmel entstehen und dann würde es für dich u.U. richtig teuer werden........

Sie nutzten Das Wannenbad offenbar nicht in der dafür zulässigen Weise, indem Sie im Stehen duschen. So spritzt zwangsläufig Wasser gegen die ungeschütze Wand und sorgt dort für Feuchteschaden, den Sie zu verantworten haben.

Die Silikonfuge zwischen Wanne und Wand zu erneuern ist das kleine Übel! Wichtig ist, dass Sie sich mit dem Vermieter dahingehend verständigen, dass die Wandbereiche, die an die Wanne angrenzen möglichst deckenhoch nachgefließt werden und zudem auf dem Wannenrand im vorgesehen Duschbereich ein Duschvorhang oder besser noch eine variable Duschabtrennung installiert wird. Anschließend können Sie, ohne weiteren Schaden zu verursachen, fröhlich drauflos duschen.

Über die Kosten der Maßnahme wird man sich sicherlich verständigen können. Die Schadensbegrenzung für Sie sollte Ihnen das allemal wert sein!?!

Da wirst du wohl durch müssen und den Vermieter davon informieren. Da die Risse in den Fugen ja nicht durch deine böswillige Einwirkung entstanden sind, ist die Behebung dieses Mangels Vermietersache.Tust du es nicht und es bildet sich Schimmel, geht dies und weiteren Schäden die dadurch entstehen könnten zu deinen Lasten! Du bist dazu verpflichet den Schaden zu melden. Und das bitte schriftlich, damit dein VM hinterher nicht sagen kann, er habe von nichts gewusst.

Was möchtest Du wissen?