Führerscheinklasse B ausreichend?

2 Antworten

Pkw ist nich gleich Lkw und die Stützlast ist in deinem Fall irrelevant. Es zählt lediglich das zulässige Gesamtgewicht (zGG) des Pkw und des Hängers. In deinen Fall sind das wie du angibst der Pkw (SUV) mit 2590Kg + 1000Kg der Hänger ergibt 3590Kg. Somit bist du 90Kg drüber und darfst damit nicht fahren, so einfach ist das.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du darfst nicht über eine zulässige Gesamtmasse von 3,5 t kommen .. die ist angegeben .. nur die zählt.

Wenn die beiden Angaben stimmt: nein, darfst du nicht .. weil du über 3,5t kommst.

Ich habe bereits herausgefunden, dass zGM und zGG synonym zu verwenden sind. Weiter weiß ich, dass bei Sattelzügen diese Berechnung auch für dei FE-Klasse gültig ist (zB bei Klein-Sattelzügen mit zGG 11900kg - ehem. Kl. 3).

Daher meine Frage. Die einfach Addition der Gewichte/Massen ohne Abzug der Stützlast erscheint mir vor diesen Hintergrund nicht logisch.

@Familie2007

https://www.tuev-sued.de/fuehrerschein_pruefung/fuehrerscheinklassen

Kraftfahrzeuge - ... mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3 500 kg, ..auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg oder mit Anhänger über 750 kg zulässiger Gesamtmasse, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3 500 kg nicht übersteigt

@diePest

Das ist mir ja vollkommen klar! Nur das zGG berechnet sich gem. §34 (7) aus zGG Zugfahrzeug + zGG Anhänger, abzüglich dem höheren Wert der Stützlast, also 100kg.

@Familie2007

Nein, es ist genau so wie es da steht.. oder siehst du da was mit Stützlast?

@diePest

Es geht um die in §6 FeV genannte zGM der *Kombination*. und die berechnet sich nach meiner Meinung gam. §34 (7) StVZO.

@Familie2007

Die interessiert hier aber niemanden.. der B Schein ist klar definiert.. wie hab ich gepostet.

Es geht rein um die zulässige Gesamtmasse die in den Papieren drin steht.

@diePest

Das ist aber zB bei einer SZM mit Auflieger nicht so. Hier richtet sich die Beurteilung der zGM der Kombination definitiv nach §34 StVZO, somit ergeben sich Mini-Sattelzüge mit 11900kg, anstatt einzenl gerechnet knatt 12,8t. Da bin ich mir 100% sicher. Frage ist, ob das auch auf Pkw+Anh. übertragbar ist. Ich sehe nicht warum das nicht der Fall sein könnte.

@diePest

Daher ja meine Frage! In §6 FeV ist von der Kombination mit max 3500kg die Rede. §34 StVZO sagt, das zGG bei Kombinationen errechnet sich wie dargestellt. Somit wäre das zGG 3490kg in meinem Modellbeispiel und damit kleiner 3500kg wie in §6 FeV gefortert für Kl. B

http://www.tunger-exklusiv.de/produkte/spedliner/68-gestamtgewicht

Verkehrskontrolle - Anhänger zu schwer + Fahren ohne Fahrerlaubnis

Hallo Leute,

ich bin mit einem überladenen und zu schweren Anhänger gefahren und kontrolliert worden. Zudem hätte ich das Gespann nicht fahren dürfen, da kein BE Führerschein.

Zur Geschichte: Am Tattag ging ich davon aus, dass BE entfallen ist weil mir eine Fahrschule irgendwann bei einer Anfrage 2013 oder so gesagt hat, dass man ihn nicht mehr braucht weil neue Bestimmungen kommen. Zudem habe ich nicht damit gerechnet, dass ein Skoda Fabia mit Trailer nicht von einem Golf Plus TDI 160PS gezogen werden darf. Mit dem Gespann wurde ich dann natürlich angehalten und das Ganze wurde aufgenommen. Hierbei habe ich mich kooperativ verhalten und keine Worte über Schuldgeständnisse oder Recht und Unrecht verloren, damit hier nichts zur Last gelegt werden kann. Die Ladung war Gesichert, darüber gab es hier nichts zu beanstanden. Danach musste der Anhänger stehenbleiben und ich konnte ohne weiterfahren.

Kurzum: Ich habe das Gespann falsch eingeschätzt und mich weder über das Gewicht noch über die gesetzlichen Bestimmungen informiert.

Jetzt wird es ja wahrscheinlich ein Strafverfahren gegen mich geben und ich muss mich vor Gericht verantworten.

Fragen: Brauche ich hierfür einen Anwalt und wenn nicht oder reicht es, wenn ich mit gewählten Worte meinen Tag schildere? Hat jemand einen ähnlichen Fall erlebt?

Weitere Info: 25 Jahre alt, Führerschein seit 7 Jahren (2007), keine Vorstrafen, keine Punkte, ca. 5-7 Blitzer mit Überschreitungen unter 20km/h - sofort bezahlt

Wäre echt super wenn jemand etwas darüber schreiben kann.

Viele Grüße

Klaus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?