Führerscheinentzug, umzug?

4 Antworten

Insgesamt sind es 1300€ um es dem Staat zu beweisen das ich mich noch eigne ein KFZ zu führen.

Man hat dir die Fahrerlaubnis bestimmt nicht zum Spaß entzogen.

Will dann wie gesagt umziehen und dort leben. Wie siehts mit dem Führerschein aus. Ich kann ihn dort ohne Probleme machen

Dann tu das, und spare schonmal Geld für die MPU.

und auch damit dort fahren aber was sagt der Deutsche Staat dazu?

Der Entzug der Fahrerlaubnis hat per se nichts damit zu tun, wo diese ausgestellt wurde. Ist dir in D das Führen eines Kraftfahrzeugs durch Entzug der Fahrerlaubnis rechtswirksam untersagt worden, bleibt dieser Zustand auch bestehen, wenn du zwischenzeitlich im Ausland eine neue Fahrerlaubnis erworben hast. Oder anders ausgedrückt, der Verlust der Fahrerlaubnis in D kann nicht durch eine ausländische Fahrerlaubnis geheilt werden. Diese gilt dann im Rahmen ihrer internationalen Anerkennung überall, nur eben nicht in D.

Blöde Frage, oder?

Deutsche Behörden sagen dazu:

In deinem Fall geht die Strafe fürs Fahren ohne Führerschein über ein Bußgeld hinaus. Dieses Vergehen wird als Straftat gemäß § 21 Absatz 1 des Straßenverkehrsgesetzes (StVG) gewertet.

Ihnen drohen also eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder eine entsprechende Geldstrafe. Es handelt sich also nicht um ein Kavaliersdelikt!

Ja aber ehm ich habe ja dann einen neuen EU-Führerschein, habe auch keine Sperre oder so bekommen, habe mit der Führerscheinstelle telefoniert. Haben gemeint wenn ich eine MPU vorlege bekomme ich diesen wieder zurück.

@Radex22233

Und wenn nicht .. dann nicht !

Ein Umgehen des FS Entzugs wäre illegal. EU Behörden kooperieren da auch gut.

Geht nach Süamerika .. bleib dort .. dann fällt es wahrscheinöich niemand auf. Aber in D fahren ... vergiss es !!

Hab ich schon hinter mir, habe einen Schweizer Führerschein, nach Aussage des Deutschen Beamten, darf ich damit in der ganzen Welt herum fahren, nur in Deutschland nicht.

Weil die Schweiz nicht zur EU gehört und der Führerschein deshalb nur eine bestimmte Zeit hier geduldet wird.

@JoachimvomBau

Ich darf in Deutschland nicht damit fahren , das hat nichts mit geduldet zutun.

@buech2

Ausländische Führerscheine werden in einem gewissen zeitlichen Rahmen in DE geduldet.

@JoachimvomBau

Ja aber nur wenn Du vorher in Deutschland, keine MPU machen musstest

Hmm, es gibt ja sowas wie Führerschein Turismus usw. aber in meinem fall ziehe ich komplett Weg und werde dort auch leben.

@Radex22233

Das war kein Führerschein Tourismus, musste alle Papiere von Deutschland beibringen, allerdings musste ich in CH keine MPU machen, hab meinen Führerschein ganz legal, mit Fahrschule und allem was dazu gehört in der Schweiz gemacht, allerdings lebe ich auch da. Um auf Nummer sicher zugehen, wollte ich in Deutschland wissen ob ich damit auch fahren kann,wenn ich mal auf der Durchreise bin, der Beamte meinte nein.

Wenn es ein EU-Führerschein wäre, dürftest du damit in Deutschland fahren. Traurig, aber wahr.

Ist ein EU-Führerschein den ich machen möchte. Doch ich seh es einfach nicht ein 1300€ zu bezahlen. Wenn ich dann im Ausland lebe zahl ich für 2 Klassen knapp 600€...

@Radex22233

Dann mach den EU-Führerschein. Damit darfst du in Deutschland fahren. Am besten drückst du den Beamten aber deine Verfehlungen nicht auf die Nase, wenn du geprüft wirst.

Nein.

Entscheidend ist nicht, ob eine ausländische Fahrerlaubnis vorliegt, sondern ob eine deutsche Fahrerlaubnis zuvor rechtswirksam untersagt bzw. entzogen wurde. In diesem Fall ist es dem Betreffenden in D schlicht verboten, ein Fahrzeug zu führen, völlig unabhängig davon, ob eine ausländische Fahrerlaubnis vorhanden ist oder nicht.

Was möchtest Du wissen?