Führerscheinbezahlung durch Arbeitsamt?

5 Antworten

Sorry, aber selbst mit deiner anderen Frage kann man hier kaum durchsteigen.

Da waren es auch nur noch 3 Tage Zeit, jetzt angeblich bis Juni.

Kein Geld für den Führerschein und um "ins Leben zurückzukehren" aber das Geld für eine teure Spielekonsole hatte dein Freund. Das passt nicht zusammen.

Die Frist vom Arbeitsamt ist nicht so kurz. Wenn dein Freund schlicht und ergreifend alles verpennt, dann ist er selbst schuld daran, wenn er keinen Zuschuss mehr bekommt.

Und wenn für die neue Arbeitsstelle der Führerschein erforderlich ist, dann wird er diese erst gar nicht antreten, wenn er ihn bis dahin nicht hat.

Für was sollte das Arbeitsamt dann überhaupt noch etwas bezahlen?

Setzte deinem Freund die Pistole auf die Brust, drohe mit Trennung und vor allem verkaufe die blöde Spielekonsole - dann habt ihr wieder Geld.

Viele Grüße

Michael

Die 3 Tage da geht es um eine andere Rechnung!

Er hat bis Juni Zeit.

Und wie das Arbeitsamt ne kurze frist setzt, er hat seit 2 wochen den Bescheid und hat bis zum 14. Juni zeit!!

@Maryy982

Was ist daran an fast einem VIERTEL JAHR kurz ???

Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was" und das Leben ist kein "Ponyhof".

Das gilt für euch beide - für ihn, weil er nicht in die Pötte kommt und für dich, weil du dich erst über ihn beschwerst und ihn jetzt schon wieder in Schutz nimmst.

Sorry, aber so wird das nichts ...

Gruß Michael

@19Michael69

In schutz nehmen ? OKay weiß ja nicht was Sie unter "In schutz nehmen" verstehen.

Meiner Meinung nach ist die Zeit sehr knapp gesetzt 4 Monate finde ich wenig um einen Führerschein zu machen ich habe für meinen fast 1 Jahr gebraucht.

@Maryy982

Bisher war nur die Rede davon, dass das Geld bis dahin bezahlt sein muss.

Aber selbst wenn er bis dahin den Führerschein haben soll oder muss, ist das überhaupt kein Problem.

In der Zeit schaffen das sogar voll berufstätige. Wenn es einer, der sonst keine Verpflichtungen hat, das nicht schafft, dann liegt das ausschließlich an ihm selbst.

Wieviele Jahre soll ihm der neue Arbeitgeber denn die Stelle freihalten?

Gruß Michael

@Maryy982

Es gibt Leute die machen den Schein im Urlaub und ich habe für den 2er (LKW über 5T) gerade 4 Wochen gebraucht.

Wenn die Aussicht auf einen Job besteht, wo dieser verlang wird, übernimmt das Jobcenter den Führerschein. Oft wird der Führerschein aber erst bezahlt, wenn der Arbeitsvertrag vorliegt + ein Schreiben vom Arbeitgeber, dass ein Führerschein zwingend notwendig ist. Oder wenn die Arbeitsstelle zu weit weg ist, und nur mit dem Auto rechtzeitig erreicht werden kann (so war es bei mir). 30km Entfernung und ich wäre erst um 9 Uhr statt 07:30Uhr mit Bus und Bahn da gewesen. In den ersten 3 Arbeitsmonaten habe ich dann meinen Führerschein gemacht. Bezahlt vom Jobcenter. Und ich musste vorher keine 500€ vorlegen.

Das ist richtig, er hat auch das schreiben bekommen, vom Arbeitgeber, dass er mit einem Führerschein direkt einen Festvertrag bekommt, daraufhin hat er beim Arbeitsamt eine Bestätigung bekommen, dass die 80% übernehmen, unsere Fahrschule, die vom Arbeitsamt gewählt wurde, macht es aber nicht ohne eine Voranzahlung des Fahrschülers.

Da die Gefahr besteht und die Fahrschule auf den kosten sitzen bleibem.

@Maryy982

Ich konnte mir die Fahrschule selbst wählen.

Ich hatte eine 100%ige übernahme aber ich glaub max bis 2300€. Alles drüber hätte ich selbst bezahlen müssen.

Ich bin mit dem Schreiben vom Jobcenter zu der Fahrschule hin, die mussten da was ausfüllen und schon war ich komplett aus der Bezahlung raus.

Vllt könnt Ihr eine andere Fahrschule wählen? Aber bei nur 80% übernahme, kann ich mir gut vorstellen, dass einige Fahrschulen vom Schüler vorher was sehen wollen.

Hab die andere Frage gelesen, setz den Schmarotzer vor die Tür und gib ihm ja keinen Cent für den Führerschein, das Geld siehst du unter Garantie nie wieder.

Es gibt hier in Deutschland auch genügend Jobs, die man ohne Führerschein haben kann, man muss halt auch wollen.

Wer den ganzen Tag rumsitzt und zockt anstatt Stellen zu suchen und sich zu bewerben, dem ist es ganz sicher nicht peinlich, auf Kosten anderer zu Leben.

Die zahlen keinen.
Er soll sich einen kleinen Kredit nehmen, oder einen Dispo, muss man ja nicht alles auf einmal zahlen sondern stückchenweise.
Genauso machen es alle erwachsenen Menschen, mir zahlt ja auch keiner irgendwas. Dafür gibts Kredite.

Wer beim Jobcenter gelandet ist, bekommt von keiner seriösen Bank einen Kredit.

Oaaah leute, ich habe diese Bescheinigung zuhause.

Sie zahlen diesen FührerscheiN!!!!!! Die zahlen 80% und er muss 20% selber zahlen.

Er lebt vom Amt und hat durch eine Firma die möglichkeit auf eine Festanstellung bekommen wenn er den Führerschein hat, daduch hat er diese Übernahme bekommen!

@Maryy982

ja das mag ja alles sein.. er hat die Möglichkeit auf eine Festanstellung.. klappt diese Festanstellung aber nicht.. dann darf er die Kosten für den Schein wieder ans Amt zurückzahlen.. das ist dir schon klar oder ? das Amt ist ja auch nicht blöd und bezahlt jedem den Schein... in deiner vorherigen Frage wurde dir doch schon mehrmals nahegelegt, dich von diesem Typ zu trennen, der nutzt dich doch nur aus

Und einen Kredit bekommt er nicht, da er vom Jocenter lebt und ich auch nicht da ich mich in der Ausbildung befidne

@Maryy982

dann muss er geld sparen und jeden monat was weg legen, verstehe dein problem nicht.

Aber so ein Führerschein das dauert ja eine Weile bis man den hat. Der Arbeitgeber wartet auf ihn mit der Anstellung bis er einen Führerschein hat?

Vom Jobcenter gibt es zinsfreie Darlehen

Ja da haben die beiden recht. Also wegen 500€ braucht er nicht den Kopf in den Sand stecken. Das Jobcenter gibt ein zinsfreies Darlehen und dann ziehen sie eben jeden Monat 10-20€ ab. Und wenn er dann in Arbeit ist, dann hat er das eh recht gleich bezahlt. Je nachdem wie hoch die Ausbildungsvergütung ist.
Und einen Dispo kann man auch - wenn man anständig mit seinem Bänker redet - als Hartz-4 Empfänger bekommen. Man sagt immer circa das 3-fache vom Monatseinkommen kann man als Dispo nehmen - vorausgesetzt man hat keinen Schufa-Eintrag. Das wäre bei Hartz-4, keine Ahnung irgendwas mit 400€ x 3. Maximal. Gut, 1200€ wird er jetzt nicht bekommen da sind die Banken schon doch vorsichtiger, aber 500€ sollten nicht das Problem sein. Oder er legt sich jeden Monat ein bisschen was weg, oder fragt seine Eltern/sonstige Verwandte um einen Zuschuss den er danach zurückzahlt.
Er scheint echt ein Problem zu sehen wo keines ist. Ein Smartphone hat er ja wahrscheinlich auch die gibts auch nicht geschenkt, entweder zahlt er das jeden Monat mit seinem Vertrag ab oder er hat für eines gespart. Und genauso gehts mit dem Führerschein auch. Er hat eh schon Glück dass ihm das das Jobcenter bezahlt! Hey das ist purer Luxus sowas. Da soll er schonmal froh sein dass sie ihm 80% davon übernehmen, das ist doch super! Mir hat den keiner bezahlt da hab ich auch irgendwas zwischen 2000-2500€ dafür bezahlt, ich weiß es nicht mehr wieviel genau. Musste ich auch jeden Monat von der kleinen Azubivergütung zahlen und/oder mal in den Dispo gehen.

das jobcenter bezahlt keinen Führerschein, wenn dein freund das sagt, lügt er

Nein ich habe die Bestätigung schwarz auf weiß, ich habe den Brief und war auch gemeinsam mit ihm bei der Fahrschule.

Das ist keine Lüge der Führerschein wird bezahlt durch die Agentur für Arbeit.

@Maryy982

Wo ist er denn jetzt? Jobcenter oder Agentur für Arbeit. Das sind 2 verschiedene Ämter mit unterschiedlichen Spielregeln. Bei einer solchen Förderung muss er eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben haben. Was steht denn dort bezüglich seiner Pflichten?

@Appelmus

Er ist bei der Agentur für Arbeit, für mich ist das alles genau das gleiche. dehsalb verwechsle ich dies auch manchmal.

Ich habe den Brief zwar gelesen weiß aber nicht mehr genau was drin steht.

@Maryy982

Die Agentur legt die Spielregeln mit möglichen Rückzahlungsmodalitäten fest. Es ist also maßgeblich, und wichtig, was in dem Schreiben wie formuliert wurde.

Jobcenter zahlt den Führerschein

Was möchtest Du wissen?