Führerschein Sperre und aufhebung nach der sperrzeit. ist der löschung von der sperre nöttig?

3 Antworten

Verstehe ich dich richtig?

- Du hast einen amerikanischen Führerschein, der nicht umgeschrieben wurde.

- Du wurdest 2011 angehalten, weil Du länger als 6 Monate in Deutschland lebtest und der amerikanische Führerschein daher nicht mehr anerkannt wurde.

- Dir wurde Fahren ohne Fahrerlaubnis zur Last gelegt und eine isolierte Führerscheinsperre von 1 Jahr verhängt.

- Du besitzt nach wie vor nur den amerikanischen Führerschein

- Du wurdest wieder kontrolliert und der Vorwurf lautet wiederum Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Lieber Jonnyboy,

an welchem Zeitpunkt der Geschichte soll dein amerikanischer Führerschein durch irgendeine magische Handlung wieder gültig geworden sein?

@ clemensw,

Da ich für mehr als ein halbe Jahr nicht in Deutschland gewohnt habe ist mein Führerschein hier gultig und zwar für ein halbes Jahr. Ich besitze die Deutsche und Amerikanische Statburgerschaft. da aber mein Hauptwohnsitz in Amerika ist bin ich nur mneistens ein Halbes jahr in Deutschland. dadurch darf ich auch laut gesetz mit meinem Amerikanischen Füherschein fahren solange ich die 6 monate nicht überschreite. es bedarf keine prufung von amt ob ich denn Führerschein wieder bekommen darf oder sonnst was in der art. es ist ein Amerikanische dokument daher kann es mir auch hier nicht entzogen werden.Meine frage ist lediglich zum thema löschung des eintrag zur sperrung. Muss ich diese eintragung wirklich auch noch löschen lassen? Und dürfen die mir fahren ohne fahr erlaubnis vorwerfen, abwohl ich ein gültigen Führerschein habe, nur weil ich diesen (veraltete) eintrag nicht gelöscht habe?

@Jonnyboy7467

Da ich für mehr als ein halbe Jahr nicht in Deutschland gewohnt habe ist mein Führerschein hier gultig und zwar für ein halbes Jahr.

OK, die "magische Handlung" war also eine Rückreise in die USA dadurch wäre die befristete Fahrerlaubnis wieder gültig.

da aber mein Hauptwohnsitz in Amerika ist

Oh-oh, das Wörtchen Hauptwohnsitz gefällt mir aber nicht.

Hast Du deinen Wohnsitz in Deutschland während deiner USA-Aufenthalte abgemeldet? Oder kannst Du zumindest die Aufenthaltsdauer belegen? (Als US-Bürger benötigst Du wohl kein Visum o.ä. bei der Einreise in die USA und bekommst auch keine Einreisestempel in den Pass?)

Kurz: Ich vermute mal, daß die Polizei nicht weiß, daß Du durch den USA-Aufenthalt die 6-Monats-Frist reaktiviert hast. Denen fehlt - so wie mir an Anfang - die Kenntnis der "magischen Handlung", sondern die gehen davon aus, daß Du die ganze Zeit in Deutschland warst und fröhlich ohne Fahrerlaubnis unterwegs warst. Daher auch die aktuelle Strafanzeige.

@clemensw

ja ich habe mich ordnungsgemäs in Deutschland abgemeldet.

@clemensw

sorry hab nicht weiter gelesen. Ich bisitze beide Pässe also das Amerikanische sowie die Deutsche. wenn ich nach USA zurück reise bekomme immer meine stempel so oder so.

@Jonnyboy7467

Dann sollte es ausreichen, diese Aus- udn Einreisenachweise vorzulegen.

Ansonsten: Anwalt einschalten!

Weil Du es erst wieder prüfen lassen musst, ob Du fahren darfst.

Nach dem Ablauf der Sperrfrist ist aber die Fahreignung des Betroffenen nicht automatisch wiederhergestellt; vielmehr muss das Führerscheinbüro dann in eigener Verantwortung prüfen, ob die erforderliche Fahreignung als Voraussetzung für die Wiedererteilung der Fahrerlaubnis wiedererlangt wurde oder nicht.

http://www.verkehrslexikon.de/Module/Sperrfrist.php

Da ich für mehr als ein halbe Jahr nicht in Deutschland gewohnt habe ist mein Führerschein hier gultig und zwar für ein halbes Jahr. Ich besitze die Deutsche und Amerikanische Statburgerschaft. da aber mein Hauptwohnsitz in Amerika ist bin ich nur mneistens ein Halbes jahr in Deutschland. dadurch darf ich auch laut gesetz mit meinem Amerikanischen Füherschein fahren solange ich die 6 monate nicht überschreite. es bedarf keine prufung von amt ob ich denn Führerschein wieder bekommen darf oder sonnst was in der art. es ist ein Amerikanische dokument daher kann es mir auch hier nicht entzogen werden.Meine frage ist lediglich zum thema löschung des eintrag zur sperrung. Muss ich diese eintragung wirklich auch noch löschen lassen? Und dürfen die mir fahren ohne fahr erlaubnis vorwerfen, abwohl ich ein gültigen Führerschein habe, nur weil ich diesen (veraltete) eintrag nicht gelöscht habe?

@Jonnyboy7467

Und dürfen die mir fahren ohne fahr erlaubnis vorwerfen

Ja, das dürfen sie, weil erst die Führerscheinstelle entscheidet ob Dir die Fahrerlaubnis erteilt wird oder nicht. Egal, was für einen Führerschein Du hast.

Es wird geprüft, ob Du geeignet bist ein Fahrzeug zu führen.


@ clemensw,

Da ich für mehr als ein halbe Jahr nicht in Deutschland gewohnt habe ist mein Führerschein hier gultig und zwar für ein halbes Jahr. Ich besitze die Deutsche und Amerikanische Statburgerschaft. da aber mein Hauptwohnsitz in Amerika ist bin ich nur mneistens ein Halbes jahr in Deutschland. dadurch darf ich auch laut gesetz mit meinem Amerikanischen Füherschein fahren solange ich die 6 monate nicht überschreite. es bedarf keine prufung von amt ob ich denn Führerschein wieder bekommen darf oder sonnst was in der art. es ist ein Amerikanische dokument daher kann es mir auch hier nicht entzogen werden. Meine frage ist lediglich zum thema löschung des eintrag zur sperrung. Muss ich diese eintragung wirklich auch noch löschen lassen? Und dürfen die mir fahren ohne fahr erlaubnis vorwerfen, abwohl ich ein gültigen Führerschein habe, nur weil ich diesen (veraltete) eintrag nicht gelöscht habe?

Was möchtest Du wissen?