Führerschein im anderen Bundesland machen

5 Antworten

Die Erlaubnis den Führerschein zu machen brauchst du von der für deinen Wohnort zuständigen Führerscheinstelle. Wenn die Kosten für Unterkunft usw. die Ersparnis nicht auffressen sollte es gehen.

Theorie und Praxis kannst Du an jeder Fahrschule in Deutschland machen.

Die Prüfung muss aber am Wohnort erfolgen und kann nur in Ausnahmefällen anders genehmigt werden.


§17 Abs.3 Fahrerlaubnisverordnung:

Der Bewerber hat die praktische Prüfung am Ort seiner Hauptwohnung oder am Ort seiner schulischen oder beruflichen Ausbildung, seines Studiums oder seiner Arbeitsstelle abzulegen. Sind diese Orte nicht Prüforte, ist die Prüfung nach Bestimmung durch die Fahrerlaubnisbehörde an einem nahegelegenen Prüfort abzulegen. Die Fahrerlaubnisbehörde kann auch zulassen, daß der Bewerber die Prüfung an einem anderen Prüfort ablegt.

Wenn du es ganz genau wissen wilst, ruf einfach mal beim TÜV an.

Ich gehe mal nicht davon aus, dass du in 1,5 Monaten deinen Führerschein hast?! Oder willst du eine Ferienfahrschule besuchen, bei der du das alles auf die Schnelle durchziehst. Ich weiß nicht, wie das heute genau ist, aber bei mir damals im Jahr 2003 war das so geregelt, dass ich alle 8 (?) Theoriestunden besuchen musste -> war also nach 2 Monaten damit fertig. Dann musste geschaut werden, wann bei der theoretischen Prüfung noch Leute aufgenommen werden konnten. Und vor der Prüfung musste man sich natürlich auch noch vorbereiten. Von daher ging das auch noch nicht gleich nach der letzten Theorieprüfung. Dann hast du noch praktische Fahrstunden. Bei mir war das so, dass man erst eine bestimmte Anzahl an theoretischen Stunden absolvieren musste, bevor man damit anfangen durfte. Pro Woche hatte ich ungefähr eine Fahrstunde. Dann gab es die Mindestzahl von 21 Fahrstunden, die man auf jeden Fall brauchte. Was also nochmal ca. 5 Monate waren.

Wie gesagt, das war damals bei mir so. Vielleicht hat sich da auch im Bereich der nötigen Fahrstuden was geändert. Außedem kommt es natürlich auch immer darauf an, wie gut die Fahrschule besucht ist. Wenn sie nur ein paar Schüler haben, wirst du häufiger autofahren können; wenn es recht viele gibt, musst du länger warten.

Hast du dich in deiner Gegend denn mal nach einer billigeren Fahrschule umgeschaut?? Bei mir hier gab es auch Preisunterschiede und das, obwohl die teilweise sogar im gleichen Ort waren.

aus dem von dir verlinkten Paragrafen:

Die Fahrerlaubnisbehörde kann auch zulassen, dass der Bewerber die Prüfung an einem anderen Prüfort ablegt.

Was möchtest Du wissen?