Führerschein freiwillig abgeben

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wer seinen Führerschein abgibt, verliert damit die Lizenz zum Führen eines Kraftfahrzeuges. Unwiderruflich. Es sei denn, er macht den Führerschein komplett neu.

Ich ziehe meinen Hut vor den Leuten, die erkennen, daß sie nicht mehr in der Lage sind, SICHER am Verkehr teilzunehmen.

Auch ist das keine Modeerscheinung, das haben gewissenhafte Menschen schon immer getan.

Danke für den Stern

Ich finde ältere Menschen die den Führerschein freiwillig abgeben super.

Wie oftliest man das sich ein älterer Man/Frau mit dem Pedal vertan hat usw.

Die Entscheidung fällt sicherlich schwer.

Aber ein Auto ist eine Waffe und kann Menschen Töten wenn sie nicht richtig bedient wird.

Ergänzend zu turalo: Man unterschreibt eine Verzichtserklärung und der Führerschein wird "ungültig" gestempelt.

hallo,mein Schwiegervater war ein leidenschaftlicher und sehr sicherer Autofahrer und die Einsicht,das er dem ganzen nicht mehr gewachsen ist...war traurig für ihn.Die zurückgabe des Scheins mit 84 Jahren war einfach der endgültige Schritt...er sagte,ich hab die Erlaubnis zum Fahren bekommen und ich hab entschieden,sie zurückzugeben.

Ein kluger Mann!

Und warum geben Leute ihren FS freiwillig ab,

es wurden ja schon Gründe genannt, es gibt aber, zumindest in meiner Stadt, noch einen:

die älteren Leute bekommen dafür ein Jahresticket für Bus und Bahn

Was möchtest Du wissen?