Führerschein Erweiterung - Prüfung nicht am Wohnort

4 Antworten

Die Prüfung muss am Wohnort oder Arbeitsort abelegt werden. Die zuständige Behörde kann aber erlauben, dass die Prüfung an einem anderen Ort stattfindet. Normal ist das auch kein Problem Du hättest nur nichts vom Preis erwähnen sollen. Wenn du einfach gesagt hättest, dass es deine Heimat ist und du die Fahrschule dort gut kennst, dann wäre das sicherlich schon OK gewesen.
Sag der Dame halt, dass du dort eigenltich zuhause bist und daher das ganze auch gerne dort machen würdest. Dann könnte das klappen. Dummerweise hast du ja schon den Preis erwähnt. Aber vielleicht klappt es ja dann doch.

Ein kleiner Tipp

Eine Briefkastenadresse ist ausreichend^^

Wenn du an Punkt A jemanden hast mit dem du gut klar kommst kannst du bei ihm "einziehen" also einen Zweitwohnsitz bei ihm anmelden für die Zeit der Ausbildung und dann kann die Führerscheinstelle nichts mehr dagegen sagen

Hallo,

also ich sehe da keine Möglichkeiten, und normalerweise sollte Deine Fahrschule Dich darüber auch informiern.

Es muss gute Gründe geben, das du dort den Schein machen darfst, Gründe wären z.B. Deine Schule ist dort, oder dein Arbeitsplatz. Aber nur zu sagen das du jeden Tag bei deinen Eltern bist reicht bestimmt nicht, und könnte auch nach hinten losgehen, dann könnte das Amt dich fragen warum du dann keinen Zweitwohnsitz gemeldet hast, und das wäre ähnlich eine Steuerhinterziehung.

Nebenbei ist es schon gut das sowas Wohnort gebunden ist, da sonst andere Fahrschule benachteiligt werden, nebenbei ist die günstigste Fahrschule nicht immer die auf den ersten Blick billiger ist. Solche Fahrschulen haben auch Betriebkosten und holen sich meist den billigen Fahrstundenreis woanders rein.

stell nen antrag auf anderen prüfort, bei deiner zuständigen Führerscheinstelle.

Was möchtest Du wissen?