Führerschein beim BFD im Rettungsdienst?

4 Antworten

Ja. den B auf jeden Fall, aber wenn du am machen bist  dann doch gleich den C1 bis 7,5 to.
Das ist doch billiger wie beide nacheinander.
Erkundige dich mal bei deiner Fahrschule.

Zeitmäßig müsste das noch alles hinzubekommen sein.

Den C1 bekomme ich von der Organisation gott sei Dank gestellt, weil der sehr teuer ist. Zeitmäßig bin ich froh, wenn ich den B schaffe! Hatte jetzt vor kurzem erst meine erste Fahrstunde und am Dienstag erst meine nächste..

@Rateliff

Ja und 1965 war der 3 bis 7,5 mit drin.
Da aber zum Frühjahr wieder eine Änderung in EU ansteht, kann noch wieder alles anders kommen.

Wenn hier einer schreibt, und man weis nicht sein Alter seine Prüfungsdatum,  icl. Sperren ist fast nicht möglich noch eine Auskunft zu  geben. 

Mit dem BE darfst du mit Anhänger 7 to Gesamtmasse fahren.

Nach meiner Meinung ist es leichter einen 7, 5 to er zu fahren, wie ein BE mit 7, to Gesamtmasse. Zugmaschine mit Anhänger.

Mit Gruß

Es kommen 6 Grd. Ausb. Std. hinzu für Theor. 
Außerdem 8 Std. Praktisch mit den Land-Autobahn und mit Licht (Dunkel.)

Außerdem solltest du wissen das du auch den Personenbeförderungsschein und Ortskundeprüfung machen mußt .Der Personenbeförderungsschein muss alle 5 Jahre erneuert werden durch Betriebsarzt.

Mit 50 Jahren ist es auch mit C1. aus.


Den B-Führerschein auf jeden Fall, dann kann man dich wenigstens im Krankentransport einsetzen wenn der Rettungsdienst überhaupt solche Fahrzeuge betreibt.

Bei den RTW selbst, kommt man eigentlich heute nicht mehr am C1-Führerschein vorbei. Der sinn der Einarbeitungszeit als Dritter ist es unter anderem auch dich Schrittweise in Patientenfahrten und Sondererechtsfahrten einzuweisen. Ohne Führerschein geht das nunmal nicht.


Den C1 bekomme ich gestellt, sobald ich den B habe.. ich habe auch klar gemacht, dass ich den B noch nicht habe, aber es wird halt zeitlich echt eng.. und RTW fahren werde ich als Praktikant doch bestimmt nicht müssen? Zu Anfang des BFD habe ich ja auch nur Theorie.. deshalb frage ich

@Rateliff

Du kannst nicht in den C1-Führerschein gehen ohne B bestanden zu haben. Demnach ist fraglich ob du dann den C1-Führerschein hast, wenn du das erste mal Fahren sollst.

und RTW fahren werde ich als Praktikant doch bestimmt nicht müssen?

In meinem Rettungsdienstbereich wird die Einarbeitungszeit genutzt, um die Praktikanten auf die Fahrzeuge und das Fahren einzuweisen. Niemand arbeitet als 2ter auf den Autos, wenn er nicht bewiesen hat, dass er die Fahrzeugführung beherrscht.

@MAB82

Habe doch geschrieben SOBALD ich den B Führerschein habe, dass ich dann den C1 gestellt bekomme.

Nun gut, also ist damit zu rechnen, dass ich bis zu diesem Praktikum den C1 haben muss?

@Rateliff

Ich glaub wir reden aneinander vorbei. Also, so wie ich das kenne: Die BFD´ler beginnen bei uns zu Monatsbeginn und gehen sofort in den Rettungshelfer Lehrgang + entsprechende Praktika in der Klinik und machen paralel den C1-Führerschein. Nach 4 Wochen haben sie alles bestanden und werden für weitere 3-4 Wochen, als 3te auf den Autos eingewiesen.

Würde bei uns nun aber jemand ankommen und sagen er hätte zum Ausbildungsbeginn den B-Führerschein noch nicht bestanden, dann könnte er nicht sofort mit dem C1-Führeschein beginnen. Demnach wäre er nach 4 Wochen auch noch nicht soweit die Autos zu fahren und das würde den ganzen Zeitplan der ohnehin kurzen BFD-Zeit über den Haufen werfen.

Das ist aber nur ein Beispiel aus meinem Rettungsdienstbereich (Niedersachsen) und kann woanders ganz abweichend organisiert sein.

@MAB82

Ich kann mir auch nicht vorstellen dass eine seriöse Organisation jemanden, der noch nicht mal ein halbes Jahr Fahrpraxis hat, als Fahrer im Krankentransport/ Rettungsdienst einstellen würde! Da gab es bestimmt ein Missverständnis beim Vorstellungsgespräch...

Bundesfreiwilligendienst als Rettungssanitäter

Das ist Unsinn - denn Du hast noch keine entsprechende Ausbildung.

Führen von Rettungs- / Krankenwagen:

http://www.fahrschule-123.de/krankentransport/

In diesem BFD werde ich neben einem Rettungssanitäter und einem Notfallsanitäter mitgenommen. Die Frage ist nur ob ich zu Beginn des Bundesfreiwilligendienstes meinen B-Führerschein bereits besitzen muss, oder erst dann wenn ich den Praxisteil habe, amtlich als gelernter Rettungssanitäter einsteige etc..

@Rateliff

In diesem BFD werde ich neben einem Rettungssanitäter und einem Notfallsanitäter mitgenommen.


Die Anwort hast Du Dir doch damit schon gegeben -

Du könntest diese "Art" BFD nicht machen, wenn dafür ein Führerschein Klasse B Voraussetzung wäre. Man hätte Dich dann nicht angenommen.

Frag doch einfach bei der Organisation nach

Da sagt leider jeder was anderes, das ist das Problem

@Rateliff

Auch da wird es doch einen Chef geben. In der Regel nennt der sich Rettungsdienstleiter. Wahrscheinlich ist dieser auch die Person, welche den BFD-Vertrag als Verantwortlicher der Einsatzstelle unterzeichnet hat. Diesen würde ich heute anrufen, ihm Deine Problematik schildern und nachfragen. Auch wenn jeder was anderes sagt, im Endeffekt gilt ja nun das was die Führung sagt.

Wünsche Dir viel Erfolg 

Was möchtest Du wissen?