Führerschein + falsche Angabe im Fragebogen zur Krankheitsgeschichte

5 Antworten

Ich würde nichts machen. Du hattest doch keine schwerwiegenden psychischen sondern "nur" Schlafstörungen. Deine Angaben lässt Du am besten wie sie sind. Wenn Du jetzt kommst und das verbessern willst ist das auch nicht besser.

Kontrollieren wird und kann das sowieso niemand. Man kann doch nicht sämtliche Ärzte abfragen. Davon abgesehen haben diese Schweigepflicht. Wenn Du es niemandem erzählst wird es auch keiner erfahren (wobei das alles auch nicht schlimm ist, Schlafstörungen haben viele Menschen)

Ich denke, ein wenig Fingerspitzengefühl kann man da schon voraussetzen. Eine Falschaussage würde ich sehen, wenn jemand mit Suizidgedanken behandelt werden musste oder shizophren war. Wenn du aber nur schlecht schlafen konntest, wurdest du zwar in diese Richtung untersucht, aber nicht wirklich erkrankt. Von daher: Alles im grünen Bereich

Lass einfach so laufen. Ich habe im Moment den Führerschein we, weil ich ehrlich war und 2006 der Polizei geholfen habe einen Kokaidealer in nicht unbekannter Größe zu fassen. Nun hat das Straßenverkehsamt die Akte der Staatsanwaltschaft in die Hand bekommen und hat mir ( in Kurzform ) weil ich ausgesagt habe 2006 ein oder 2 mal die weiße Scheiße probiert zu haben den Führersachein vorläufig entzogen. eine Widererlangung kostet mich ca. 500 €. ARSCHLÖCHER Also Klappe halten und einfach laufen lassen. LG Uwe

Unsinn, nicht wegen Schlafstörungen. (wieso aber "abgeheilt"? War es vll einfach ein Schilddrüsenproblem, hast du das mal testen lassen?

Mach dir keinen Kopf, die prüfen das eh nicht nach. Nur wenn man eben "ja" ankreuzt, sollte jem, der wegen Amokläufe und Tobsuchtsanfällen etc mal in Behandlung war, eben nicht unbedingt den Führerschein dafür bekommen. :P

Ja hab ich testen lassen, es wurde damals wirklich vieles getestet.

Blutwerte, Borreliose, Schilddrüse, usw. Das war alles in Ordnung.

Im Prinzip bin ich wegen den Schlafproblemen hin, was die dann draus gemacht haben ist eben sone Sache. Wer sagt mir denn dass überhaupt ein psychisches Problem vorlag, nur weil keine organische Ursache gefunden wurde?

Quark..dir passiert nichts. Das ist doch überhaupt nicht so wild,mach dir keine Gedanken.

Was möchtest Du wissen?