FSJ Hartz IV? Hilfe

2 Antworten

Sie hat 175 € Freibetrag ( Taschengeld,lag vor 1 Jahr noch bei 60 € ),alles Geld darüber wird von ihrem Bedarf abgezogen !!! Die Eltern bekommen also weniger vom Jobcenter gezahlt.

"... ist das Taschengeld nach § 11 Abs. 1 SGB II grundsätzlich als Einkommen zu betrachten und anzurechnen. Von der Anrechnung ausgenommen ist sowohl bei FSJ/FÖJ als auch beim BFD grundsätzlich ein Betrag in Höhe von insgesamt 175 Euro (§ 1 Abs. 7 Arbeitslosengeld II/Sozialgeld-Verordnung). Die Teilnahme an einem FSJ/FÖJ oder BFD ist als wichtiger persönlicher Grund anzusehen, der der Ausübung einer Arbeit entgegensteht (vgl. § 10 Absatz 1 Nummer 5 SGB II). Bezieherinnen und Bezieher von Arbeitslosengeld II sind in der Zeit der Teilnahme an diesen Freiwilligendiensten nicht verpflichtet, eine Arbeit aufzunehmen."

http://www.pro-fsj.de/index.php/a-b-c

Was möchtest Du wissen?