Fristlose Kündigung wegen Nachbarn

11 Antworten

Der Mieter kann von seinem Vermieter verlangen, dass dieser dafür sorgt, dass der Lärm aufhört. Hierzu ist der Vermieter nach dem Mietvertrag verpflichtet, denn er muss die Wohnung in einem zu den vertragsmäßigen gebrauch geeigneten Zustand halten, auch wenn damit hohe Kosten berbunden sind (LG Hamburg WM 84, 79).

Du kannst drei Dinge tun:
- Miete kürzen
- Der Mieter kann die Wohnung fristlos kündigen, wenn der Lärm so stark ist, dass er die Gesundheit des Mieters gefährdet.
- Der Mieter kann den Störer auf Schadensersatz verklagen.

Was sagt der Vermieter? Wenn der nichts unternimmt, dann mindere die Miete, meist gefällt das den Vermietern nicht und die mahnen den Verursacher entsprechend ab.

Grund zur fristlosen Kündigung besteht leider nicht.

Fristlose Kündigungen sind gesetzlich für Mieter nicht klar geregelt. Formell muss man zeitnah die Probleme schriftlich erfassen, Termine setzten, dem Vermieter die Möglichkeit einräumen für Verbesserung zu sorgen... usw

Außerdem fehlen noch ein paar Informationen um hier evtl. zu einem Ergebnis zu kommen, mit dem Du auch was anfangen kannst.

naja ja eine neue wohnung habe ich mir bereits gesucht, jedoch muss ich noch einige zeit hier wohnen.... was für mich ein echter alptraum ist. der mann ist ständig betrunken und gewalttätig, deshalb traue ich mich nicht ihn selbst drauf hinzuweisen oder entsprechend die Polizei zu rufen. auch die tägliche belastung durch lärm macht mir zu schaffen. nicht nur während der nachtruhe. und da kommt auch keine polizei!

eine fristlose kündigung ist immer eine haarige sache. in diesem fall wird dir ein richter sagen müssen, daß du zuerst den vermieter hättest informieren müssen. auch sind beweise wie protokolle oder zeugenaussagen wichtig.

nimm halt die 3 monatsfrist (Kündigung bis 04.06.16,00 Uhr beim Vermieter)und freu dich auf den umzug zum 01.09.09

Was möchtest Du wissen?