fristlose Kündigung durch o2

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
ich habe heute einen lustigen Brief von o2 erhalten, dass Sie meinen Vertrag von meinem Tablet fristlos kündigen, da ich 3 Monate im Rückstand bin.

Wenn die Ausstände 75,- € betragen und du schriftlich darauf hingewiesen worden wärest, wäre das legitim, da du gegen vertragliche Pflichten verstoßen hättest.

Das lustige an der ganzen Sache ist, dass o2 nachweislich jeden Monat die vereinbarte Summe abgebucht hat und diese auch nicht zurückgebucht werde.

Wenn dem so ist, würde ich das O2 auch schriftlich (per Fax oder Einwurfeinschreiben) mitteilen.

Ja, ich werde mich morgen an die Hotline wenden, da ich aber bisher überwiegend negative Erfahrungen mit solchen Hotlines gemacht habe

Rechtliche Thematiken klärt man nicht am Telefon. Fax oder Einwurfeinschreiben!

Ist die SIM-Karte für ausgehende Verbindungen gesperrt?

Hier wäre evtl. über eine negative Feststellungsklage nachzudenken, wenn der Anbieter sich nach deinem freundlichen Brief nicht einsichtlich zeigt. Evtl. steht dir sogar ein fristloses Kündigungsrecht zu, wenn dein Anschluss gesperrt wurde trotz bezahlter Beiträge.

Bist du beruflich zwingend auf die Sachen angewiesen, kannst du eine Entsperrung ggf. auch im Eilverfahren per einstweiliger Verfügung durchsetzen.

Ist die SIM-Karte für ausgehende Verbindungen gesperrt?

Nein eben nicht. Gestern Abend und heute morgen schon jeweils geprüft. Das macht das ganze echt interessant. Weil das was die noch abbuchen wollen scheinen auch nur die Raten für das Tablet zu sein.

Die gehen damit eigentlich ganz human um. Du wirst deine Kontoauszüge faxen/schicken müssen. Die prüfen das und fertig.

Du wirst deine Kontoauszüge faxen/schicken müssen.

Und das ist schon nicht okay. Beweislastig ist der Forderungssteller. O2 muss darlegen, dass die Beträge nicht bezahlt wurden.

Die wollen jetzt natürlich das ganze Geld auf einmal .... ich denke, die haben nachweislich jeden Monat bei dir abgebucht? Was wollen die denn jetzt noch von dir kassieren?

Ich hab das Tablet jetzt ungefähr ein Jahr. Vertragslaufzeit sind 2 Jahre. Die wollen jetzt natürlich Geld noch für das Tablet und dann wahrscheinlich noch was für die Leistung, die ihnen jetzt natürlich entgeht.

Ich hab kein Schimmer, was da genau für was ist, das ist mal wieder so ein total undurchsichtiger Schrieb, wo man danach so schlau ist , wie davor.

Wenn du es subventioniert gekauft hast und tatsaechlich immer puenktlich bezahlt hast, dann wuerde ich die Kuendigung akzeptieren und mich freuen.

Prinzipiell hätte ich da kein Problem damit. Das Problem ist, die wollen jetzt natürlich die restliche Summe auf einmal haben. Und ich verdien zwar nicht so schlecht, aber es macht sich definitiv deutlich bemerkbar aufm Konto.

Und ich will mir auch net alles bieten lassen von diesen Verbrecherringen genannt Mobilfunkunternehmen ^^

@killked
Das Problem ist, die wollen jetzt natürlich die restliche Summe auf einmal haben

Kleine Kinder wollen auch immer alles haben und bekommen es nicht.

Und ich will mir auch net alles bieten lassen von diesen Verbrecherringen genannt Mobilfunkunternehmen ^^

Und diese Einstellung ist auch gut so. Ich würde per Einschreiben der Kündigung widersprechen und die Kontoauszüge beilegen in Kopie, dass man gezahlt hat (alles schwärzen an Daten, was die nichts anzugehen hat).

Dann abwarten.

Denk aber dran: Eigentlich müsstest du die Raten weiter zahlen, so wie es vereinbart ist.

@mepeisen

Ich hab auch kein Problem damit, die Raten weiter zu zahlen. Na dann werd ich morgen mal ein schönes kleines Einschreiben vorbereiten und die Kontoauszüge der 12 Monate beilegen.

Dann sehen wir ja mal, was die da draus so machen.

Was möchtest Du wissen?