fristlose kündigung der wohnung wegen mietschulden

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

da ich selbst vermieter bin kann ich dir sagen dass dich niemand rauswerfen kann solange du zahlst, auch wenn es abgezahlt wird. ich kündigte damals meine mieterin die im verzug war. ich hatte mich damals rechtlich erkundigt, mein anwalt sagte dass ich wohl kaum eine chance habe, wenn sie wieder anfängt zu zahlen. die zahlung muss natürlich in der relation zu den rückständen stimmen. also nicht ein euro weise abbezahlen. bei 2200 euro würde ich ( im vergleich zu damals ) sagen, zahle 500 euro monatl. zurück. das dürfte genügen. wir vermieter sind in solchen situationen immer ziemlich machtlos ( leider - muss ich an dieser stelle auch mal sagen ) der mieter selbst hat sehr viele rechte und steht mehr im schutz als vermieter.

"...und wie sehen die rechtlichen möglichkeiten aus?" Ziemlich schlecht. Die fristlose Kündigung könnt Ihr nur durch Zahlung der offenen Beträge abwenden. Auf eine Ratenzahlung kann sich der Vermieter einlassen, muß er aber nicht.

Intern könnt/müßt Ihr das mit der Dame die nicht richtig überwiesen hat klären.

Sobald der Mietrückstand zwei Monatsmieten beträgt, kann der Vermieter wirksam kündigen. Wodurch der Rückstand entstanden ist, ist unerheblich. Da werdet ihr euch auf einen Umzug einstellen müssen. Alles andere wird sehr teuer. Räumungsklage, Zwangsräumung. Das verursacht eine Menge Kosten, für die ihr gesamtschuldnerisch bürgt. Dass keine Mahnungern gekommen sind, klingt unglaubwürdig. Andererseits ist die Miete jeweils am 3. Werktag des Monats fällig und es bedarf gar keiner besonderen Aufforderung zur Zahlung. Das geht bereits aus dem Mietvertrag hervor.

geht sofort zum mieterschutzbund. die helfen euch weiter. soviel ich weiß ist es sehr schwer vermieter einfach so knall auf fall rauszuschmeißen. vorallem ohne abmahnung.

"vorallem ohne abmahnung." Mietzahlungen brauchen weder ab- noch angemahnt werden, da die Fälligkeit im Vertrag geregelt ist.

....sehr schwer vermieter einfach so knall auf fall rauszuschmeißen. vorallem ohne abmahnung.... Soll wohl Mieter heißen, und bei dem Mietrückstand kann auch der Mieterschutzbund wenig helfen!! Die Mieter haben viele Rechte, aber wenn sie nicht zahlen ist Schluss mit lustig!! Nur leider ist es so, dass der Vermieter viel Geld für Räumungsklage etc. vorschießen muss um diese Mieter loszuwerden, wenn sie nicht freiwillig ausziehen. Und ob er dieses Geld nochmal wieder bekommt steht in den Sternen.

Auch ich habe ohne Mahnung die Zwangsräumung bekommen, nur bei mir spielen noch Tiere eine Rolle. Daher meine Frage, was bedeutet dieser Satz in der Zwangsräumung? Betrifft die Maßnahme ein Tier, so hat das Vollstreckunggericht bei der von ihm vorzunehmenden Abwägung die Verantwortung des Menschen für das Tier zu berücksichtigen.? Um schnelle Antwort wird gebeten und was ist ein Härtefall unter besonderen Umständen? Möchte meine Katzen nicht her geben, sondern Verantwortung zeigen. Kann es sein, daß in dem Fall einer Ratenzahlung zugestimmt wird, bzw einem Räumungsschutz? Auf jeden Fall werde ich zahlen.

Was möchtest Du wissen?