fristlose Kündigung 1 Monat vor meiner Abschlussprüfung?

2 Antworten

Dann solltest du ihm keinen weiteren Grund zur Kündigung geben. Fehlstunden müssen ja wohl auch nicht sein,

Für eine fristlose Kündigung einen Monat vor dem Abschluss musst du schon tief in die Kasse gegriffen haben oder hast du deinen Chef cora publicum geohrfeigt?

Ich habe die Abmahnung wegen unentschuldigter Fehlstunden bekommen.

Ich bin freundlich geblieben bei dem Gespräch das ich mit Ihm hatte und habe mir auch sonst nichts zu schulden kommen lassen

( Diebstahl,Beleidigungen,Körperliche Tätigkeiten etc.)

@robche369

Eine Abmahnung - die in diesem Fall natürlich richtig ist ist aber noch keine Kündigung

D.h. du müsstest weiterhin unentschuldigt fehlen

Wenn es eine Rechtskräftige Kündigung ist dann kannst du natürlich nicht zur Prüfung - er wird dich ja dann eh nicht annelden.

Dass du aber deine Ausbilderin nicht zu Gesicht bekommst - gerade vor der Prüfung - ist vermutlich auch nicht zulässig.

Ich würde schleunigst zum Anwalt.

Er kann evtl bewirken dass du - bis zur endgültigem Klärung - aber erst mal zur Prüfung zugelassen wirst

In die Prüfung danach aber als Rechtskräftig gilt, falls dein Chef recht bekommt bin ich mir nicht sicher.

Aber versuchen die Prüfung zu schaffen würde ich schon versuchen - es sei die das ist die alles zu viel und willst lieber noch ein Jahr warten. Dann müstest du aber auch erst einen neuen Betrieb finden

@NackterGerd

ich bin ja schon zugelassen ich hab das schreiben hier bei mir liegen wo drin steht das ich zur Prüfung antreten darf mit datum und Uhrzeit etc.

halt nur die frage ob das so bleibt falls er mich kündigt

@robche369

Ob der dich wieder abmelden kann weiß ich nicht, aber dennoch würde ich mich genauer informieren und entsprechenden Anwalt Fragen. Nicht dass er DICH doch noch abmeldet

Was möchtest Du wissen?