Friseur Zwischenprüfung Haarschnitt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

alles, was nicht ausgeschlossen ist, ist erlaubt, wenn du es in der Planung so beschrieben hast. Bei einem Damenhaarschnitt entspricht dem Ausbildungsstand der Zwischenprüfung zwei Basisschnitte miteinander zu kombinieren. Also, z.B. kompakte Form in Kombi mit uniformer Stufung,.... Das was du vorhast, eine Graduation in Kombination mit kompakter Linie ist gar kein Problem - aber bitte in der Planung beschreiben und einzeichnen!

Es ist häufig so, dass Chefs nicht genau wissen, was in den Prüfungen erlaubt ist und wie etwas von der jeweiligen Innung gewünscht ist. Denn die meisten Chefs haben ihre Prüfungen zu einer Zeit gemacht, als die Prüfungsverordnung anders war. Nachdem die sich alle paar Jahre ändert und auch die Ausbildung sich verändert hat, kann der Chef einem oft nur sagen, wie es bei ihm war, wenn er nicht gerade selber im Prüfungsausschuss ist oder zu den Infoveranstaltungen geht, was die wenigsten Chefs tun. Bei diesen Infoveranstaltungen kann man auch die ganzen Fragen loswerden und wertvolle Tips bekommen.

Oft kann man mit konkreten Fragen auch beim Praxislehrer in der BS Hinweise bekommen, vor allem, wenn der oder die selber Prüfungen abnimmt. (Die Prüfer sind überhaupt oft die Einzigen, die Details wirklich wissen.)

Viel Erfolg!

dankeschön...habe jetzt mein bestes gegeben und hoffe morgen wird alles gut:)

Was meinst Du denn mit 2 verschiedenen Basisschnitten? - ein Basisschnitt ist entweder - so wie ich das kenne - sowohl von Zwischnprüfungen, als auch Gesellen- und Meisterprüfung - immer, entweder ein klassischer Faconschnitt oder Flate, wo der Nacken hinten angeschnitten sein muß - oder die modische Herrenfrisur - nach Vorlage aus dem Frisurenheft, da etwas zu mischen, das macht keinen Sinn, das gibt dann irgendwas, was nicht akzeptiert wird. Tip: Mach einfach einen klassischen Faconhaarschnitt, das kommt ja heutzutage vielen modischen Frisuren sehr ähnlich, damit bist Du auf der sicheren Seite, keine Experimente, die Prüfer sind meist ziemlich altmodisch und können diesbezüglich überhaupt nicht umdenken - deshalb mach es Dir nicht schwerer, als es ohnehin sein wird. Das Dein ausbildungsbetrieb Dir da nicht weiterhelfen kann, ist unglaublich - falls Du weitere Hilfe benötigst, bin ich gerne für Dich da - ich habe selbst 12 Jahre lang ausgebildet, und das mit dem größten Erfolg.

Danke für deine Antwort..meinte aber den Damenhaarschnitt...also ob ich da zum beispiel ein teil gradfuiert machen kann und das pony zum beispiel kompakt lassen kann??

lg

Was möchtest Du wissen?