Freund verhaftet wegen cannabisplantage, wie erfährt man was mit ihm passiert?

5 Antworten

Besitz von Drogen in nicht geringen Mengen, dazu Anbau und möglicherweise Handel - das geht nicht ohne Haftstrafe ab. Erschwerend kommt hinzu, dass es gemeinschaftliche Straftaten sind und die Pflanzen bei ihm gefunden wurden.

Wenn er in U-Haft sitzt, wird es schwer sein, Informationen zu bekommen (Datenschutz, Ermittlungstaktik). Man könnte es über die zuständige Staatsanwaltschaft oder wenn bekannt, über den Strafverteidiger versuchen, die Polizei wird da wenig weiterhelfen können. Bis zum Prozess wird es noch dauern. Das wird mindestens eine Verhandlung vor dem Schöffengericht (beim Amtsgericht), wenn nicht sogar vor dem Landgericht. Solche Prozesse sind in der Regel für die Öffentlichkeit zugelassen, bedeutet also, ihr könntet den Prozess als Zuschauer verfolgen.

Wenn es der ist von dem ich gestern im Radio gehört habe, wird er wohl eine kräftige Strafe erwarten dürfen. Was genau passiert weiß ich natürlich auch nicht. Wendet Euch an seinen Anwalt wenn Euer Freund noch in U-Haft sein sollte. Falls er bis zur Verhandlung raus darf wendet Euch direkt an ihn.

Geht auf das nächst gelegene Revier tut dort eure sorgen kund und ihr werdet alles weitere erfahren. Da ihr mit der Sache nichts zu tun hattet ist es recht leicht bei der örtlichen Polizei zu erfahren was mit eurem Freund jetzt passiert. Alles werden die euch natürlich nicht sagen und ihr werdet ihn auch erst wieder im Gericht zu sehen bekommen und dann je nachdem was der Richter entscheidet kommt er auf Bewährung frei oder ihr braucht ein besucherantrag im Gefängnis. Ist Bundesland abhängig und wie oft er damit aufgefallen ist wie hart die Strafe ausfällt. Sein Umfeld und soziales Dasein spielt auch eine Rolle wie der Richter sich entscheidet. Ihr könnt im Moment nichts machen wie abwarten und Daumen drücken.

Die Gerichtsverhandlung ist sicher öffentlich. Da hörst du das Urteil aus erster Quelle.

die einzigen beiden chancen, die ich hier sehe sind:

  • ganz offiziell einen Brief bei der Polizei abgeben, wo du rein schreibst, dass er sich bitte mal bei euch melden möge und auf Antwort hoffen
  • wenn ihr wisst, wer ihn jouristisch vertritt, den entsprechenden Rechtsanwalt fragen, ob er nicht mal bereit wäre, seinen Mandanten zu fragen, ob ihr ihn mal besuchen könnt...

ich mach dir aber wenig hoffnung, denn erstens wird er aus der uhaft heraus nichts zu seinem status sagen können, und zweitens wird das mit den Besuchen auch äußerst schwierig, und auch da darf nicht über den fall geredet werden...

die einzige echte chance, wenn der anwalt von seinem mandanten von der schweigepflicht entbunden wird, könnte er euch sagen, was nun genau passiert...

kommen wir zum Eigentum: das bleibt natürlich. es sei denn es sind schulden drauf, dann wird euer freund einen rechtspfleger beauftragen müssen, es zu verwerten. oder es ist aus eben nachweisbar aus jenen kriminellen aktivitäten erwachsen. dann geht es in den staatsbesitz über...

lg, Anna

zu guter letzt: BITTE lass diese frage löschen. es könnte bei Kumpelchen etc. anstoßen, du verrätst hier schon fast zu viel... das könnte kumpelchen schaden...

Was möchtest Du wissen?