Fremdes Auto abschleppen lassen(Ausfahrt blockiert), wie am besten vorgehen?

5 Antworten

Falls der auf der öffentlichen Straße steht: Polizei oder Ordnungsamt rufen, dann geht das seinen Gang, man darf keine Grundstücks/ Hofeinfahrten blockieren.

Falls der bereits auf privatem Grund steht, den Vermieter über die Problematik informieren.

Ein Kollege hatte mal Probleme mit seinem angemieteten Stellplatz, weil da dauernd jemand unberechtigt darauf parkte.

Mein Kollege hat dann einen Schrieb bekommen, dass die Wohnungsgesellschaft im Zweifelsfall für die Kosten geradesteht. Die Abschleppunternehmen im Ort wurden auch über die Sache informiert. Dann ging das.

Der Hausmeister sollte auch das Abschleppen einleiten können, wenn er mit dem Vermieter das besprochen und grünes Licht bekommen hast.

Du könntest auch abschleppen lassen, müsstest aber die Kosten vorstrecken, und dann zivilrechtlich einklagen, wie die Kollegen sagten.

Die Polizei oder das Ordnungsamt wird natürlich nicht Deinen Namen an den Betroffenen weitergeben :-)

Die Hofeinfahrt ist kein Privates Gelände sondern öffentlich!

Verstehe nicht wieso ich den Abschlepper selbst bezahlen sollte?

Ich rufe doch nur die Polizei und die kümmert sich um alles weitere oder nicht?

@Amigo27

Wenn das Fahrzeug auf öffentlichem Grund steht, ruft man die Polizei die versucht den Fahrer ausfindig zu machen, verwarnt ihn gebührenpflichtig. Ist er nicht auffindbar lässt sie abschleppen, mit den Gebühren haste dann nix am Hut.

Steht der Falschparker auf öffentliche Straße, kann er von Polizei oder Ordnungsamt abgeschleppt werden. Steht er auf privatem Grund, ist es Sache des Grundstückbesitzers, ihn abschleppen zu lassen und mit den entstehenden Kosten in Vorkasse zu gehen.

Moin!

Hast Du dem immer wiederkehrenden Falschparker denn schon Mal einen Zettel unter den Scheibenwischer geklemmt, mit dem Hinweis, dass er/sie wiederholt die Ausfahrt mehrerer Fahrzeuge blockiert und man beim nächsten Mal das Fahrzeug zu Lasten des Falschparkers kostenpflichtig abschleppen lässt?

Vielleicht ist der/die Fahrer/in ja bloß begriffsstutzig und hat noch gar nicht so richtig gemerkt, was er/sie dort immer wieder anstellt!

wölfin

"und man beim nächsten Mal das Fahrzeug zu Lasten des Falschparkers kostenpflichtig abschleppen lässt?"

Zunächst mal muss man das Abschleppen aber selber bezahlen, sonst kommt der Abschleppdienst nämlich gar nicht - und danach kann man dann erstmal seinem Geld hinterherlaufen, mindestens 200 Euro.

Sollte man sich gut überlegen, sowas zu machen.

@dandy100

Also, zum einen habe ich gar nicht davon gesprochen, das Fahrzeug abschleppen zu lassen, sondern nur es quasi "anzudrohen". Ein feiner, aber sehr wichtiger Unterschied!

Und zum anderen zu Deiner These:

Zunächst mal muss man das Abschleppen aber selber bezahlen, sonst kommt der Abschleppdienst nämlich gar nicht 

Wenn man es richtig macht, muss man auch als Privatperson NICHT erst in Vorkasse gehen und es später selbst eintreiben, sondern man tritt dieses Recht ganz einfach an das Abschleppunternehmen ab, dass das Fahrzeug erst rausrücken muss, wenn vom Fahrzeugführer die Abschleppkosten bezahlt wurden! Zur Info sh.:

https://www.anwalt.de/rechtstipps/abschleppen-von-privatgrundstueck-wer-zahlt_088991.html

Ruf die örtliche Feuerwehr mal an , aber nicht über 112 , sondern Amtsleitung .

Was dann kommt , wirst erfahren . Nicht hier ! Nebenher permanent fotografisch fest halten , mit Datum und Zeit .

Die Polizei macht da gar nichts, sie ist ausschließlich für Verkehrsbehinderungen auf öffentlichen Gelände da, und nicht dafür zuständig, wenn irgendwo eine Hofeinfahrt blockiert wird.

Wenn Du das Auto abschleppen lassen willst, muss Du selber einen Abschleppdienst abrufen und auch selbst bezahlen, sonst machen die nämlich gar nichts.

Alles schon selbst erlebt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Die Hofeinfahrt ist kein Privates Gelände sondern öffentlich!

Verstehe nicht wieso ich den Abschlepper selbst bezahlen sollte?

Ich rufe doch nur die Polizei und die kümmert sich um alles weitere oder nicht?

Was möchtest Du wissen?