Fremder wurde bei Probefahrt mit meinem Auto geblitzt(Autoverkauf)?

5 Antworten

würde funktionieren, allerdings kann es eine Anzeige wegen Strafvereitelung geben sollte die wahrheit irgendwie herauskommen.

Edit1: siehe kommentar.

Strafvereitelung, nicht Betrug...

Ja das stimmt, aber würden die sich die Mühe machen, der Sache nach zugehen? es ist auch schon mehr als 1 Woche her und der Brief ist noch nicht da.

@GooglePlayer

Ob die sich die Mühe machen können wir hier nicht wissen, ich persönlich denke allerdings nicht.

@2fast4you24

Alles klar danke. Ich denke aber dass ich es lieber nicht darauf ankommen lasse.

es kann klappen, wenn mehrere gefahren sind. Aber vergesse das Ass im Ärmel nicht. Die Behörde darf dir ein Fahrtenbuch aufdrücken, damit sowas nicht mehr vorkommt in Zukunft. Die Polizei kann das mit dem Kennzeichen abfragen, da kommt dann z.B. Auto gestohlen, nix, oder Fahrtenbuch.


Naja wenn ich sowas tun würde, dann natürlich auch nur das eine Mal :D

@GooglePlayer

es kann trotzdem für ein Fahrtenbuch reichen, auch beim 1. Mal- kommt auf den Sachbearbeiter des Ordungsamtes an, wie der tickt.

ggf. klappts auch, bei 7km/h sehen die das ggf. locker, wer natürlich  60km/h drüber liegt, da machen die ggf. mehr.

@bruno75015

Meinte eher, dass ich sowas nur 1 Mal mache und dass ich dann dieses Fahrtenbuch bekomme, kann mir dann auch egal sein. Aber werde es eh nicht machen. Danke für die Antwort!

@GooglePlayer

ja laß den bezahlen, aber so ein Fahrtenbuch nervt schon- hatte das nur beim Firmenwagen, da durfte man alles eintragen, wenn man zum Kunden fuhr.

@bruno75015

Okay, dankeschön.

Erstmal musst du die Situation auf dem Bogen schildern, der dir ja geschickt wurde.

Ob du angibst, dass du den Namen des Fahrers nicht kennst oder doch den konkreten Fahrernamen angibst, macht keinen wirklichen Unterschied.

Die Bußgeldstelle bekommt regelmäßig Amthilfe vom Melderegister und der Polizei. Dort wird das Bild mit registrierten Pass- und Ausweisfotos abgeglichen und der jeweile Fahrer so ermittelt.

Da man auf dem Bild eindeutig erkennen kann, dass du nicht gefahren bist, sollte für dich alles ok sein. Eine Strafe würde ich nicht akzeptieren, da würde ich noch eher den Typen samt Namen und Telefonnumer an die Bußgeldstelle verpfeifen.

Welcher Depp lässt sich auch bei der Probefahrt blitzen.


Nachtrag: Falls die Bußgeldstelle rausfindet, dass du den Namen nicht genannt hast, obwohl er dir bekannt war, kannst du natürlich trotzdem auch noch Schwierigkeiten bekommen.

Tja der Typ war halt so blöd :D Wenn ich seinen Vorschlag nicht annehme und ihn bezahlen lasse, kann er es dann einfach von seinem Konto aus bezahlen? Und muss ich angeben, dass nicht ich gefahren bin sondern er?

@GooglePlayer

Ja, er kann die Strafe auch von seinem Konto bezahlen. Wichtig ist, dass bei der Zahlung der richtige Verwendungszweck (Aktenzeichen) steht. Solange dies der Fall ist, wird das Geld der offenen Strafe zugeordnet. Das Amt achtet nicht darauf, von welchem Konto das Geld kommt, nur dass es kommt!

@MaxNoir

Ok, vielen Dank.

@GooglePlayer

Das Problem ist, Du kannst nicht wirklich kontrollieren ob er gezahlt hat. Wenn lasse Dir das Geld von ihm auf Dein Konto überweisen, oder teile der Behörde mit wer der Fahrer war.

Unter Umständen geht es so, aber du machst dich der Strafvereitelung strafbar, also lass es. Gib der Polizei auf jeden Fall seinen Namen, dann muss er die Strafe eh tragen.

p.S: Meintest du 70 km/h????

Sry ich meinte mit 7 km/h zu viel. Und wie gesagt, er ist ja bereit es zu bezahlen, nur hat er diesen Vorschlag angeboten. Wenn ich den Vorschlag nicht annehme und sage er soll es bezahlen, kann er es dann von seinem Konto aus bezahlen?

@GooglePlayer

Also Stop mal: Zunächst einmal musst nicht du ihm sagen, er soll bezahlen, sondern die Polizei und diese wird es ihm schon befehlen, wenn du ihr den Namen gegeben hast. Und den Vorschlag nimmst du auf keinen Fall an, wenn du von der Polizei etwas kriegst, einen Bussbescheid oder so, gehst du auf die Wache, sagst denen wie es war, gibst denen den Namen und der Rest erledigt sich dann von selbst.

@TechnologKing69

Wieso muss ich den die Polizei da miteinmischen? Der Typ meinte doch dass er es bezahlen will, hat aber nur den Vorschlag angeboten, und ja werde es auch nicht annehmen.

Gib den Fahrer an. Seinen Namen hast du dir natürlich aufgeschrieben. 

Was möchtest Du wissen?