Freiwilliges Soziales Jahr kündigen?

1 Antwort

Hey!

Bei Einhaltung der im Vertrag vereinbarten Kündigungsfrist, musst du bei der Kündigung keinen Grund angeben. Die Kündigung ist sogesehen nur eine schriftliche Bestätigung für den Arbeitgeber. Sie muss allerdings eine gewisse Form einhalten, damit sie wirksam ist. Kannst du über Google finden.

Bei einer "außerordentlichen Kündigung" würde man versuchen die vereinbarte Kündigungsfrist zu umgehen und musste einen wichtigen Grund für die Kündigung nennen.

Gibt es vielleicht Alternativen für dich? Das FSJ läuft doch bestimmt über einen Verein oder einen anderen Träger. Könntest du nicht vielleicht die Einrichtung wechseln?

Das Problem bei einer Kündigung durch den Arbeitnehmer ist, dass du dann eine Sperrzeit für Arbeitslosengeld (sowohl bei AlG I als auch bei ALG II) bekommst. Und für Arbeitslosengeld I musst du 12 Monate am Stück gearbeitet haben um Anspruch zu erlangen.

Was möchtest Du wissen?