Freiwillige Feuerwehr was darf man?

5 Antworten

1. Ja, als Feuerwehrler bist Du Ehrenbeamter und mit Deinem "Ja" zum Dienst, erklärst Du Dich bereit, Deine Aufgaben nach bestem Wissen und Gewissen zu erfüllen. Wenn Du nicht dazu bereit bist, weil Du lieber weiterschlafen willst, ist das ein Verstoß gegen Deine Dienstpflichten und rechtfertigt eine sofortige Entfernung aus der Feuerwehr. Und das ist gut so. Solche Leute brauchen wir nicht. Die Ausbildung und Ausrüstung kosten die Zeit von ehrenamtlichen Ausbilder und das Geld der Gemeinde.

2. Man muss. Der Arbeitgeber ist nach dem jeweiligen Landesfeuerwehrgesetz verpflichtet den Feuerwehrmann gehen zu lassen. Wenn er denn Lohn während der Zeit weiterzahlt, hat er Anspruch auf Ersatz durch die Gemeinde.

3. Das Gesetz von Hamburg kenne ich nicht. Baden Württemberg fordert:

3.1 entsprechende körperliche Belastbarkeit

3.2 ein Alter von 18 oder der 18te Geburtstag muss bevorstehen

3.3 keine Vorstrafen wegen Brandstiftung

3.4 die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter

3.5 einen guten Leumund.

Wenn man schon zur Feuerwehr geht, gilt auch für andere "Hilfsvereine", dann ist es  wichtig jederzeit bereit zu sein. Die beiden anderen Fragen erübrigen sich bei deiner Einstellung 

Hey also du solltest schon zu jedem Einsatz gehen wenn möglich! Klar wenn du hacke nachhause kommst und ins bett liegst dann gehst du natürlich nicht 😂 

Du solltest halt nicht in die ffw wenn du kein bock auf Einsatz hast da du pennen willst xD.

Und Voraussetzungen sind natürlich 

Alter: 17

Und die Grundausbildung die du machen musst !

Ein meldeempfänger bekommt man in der Regel mit 18.

wenn du nachts schlafen willst, lass es.

die freiwillige feuerwehren sind meist auf dem land oder vororten, je nachdem haben sie genügend mitglieder in der nähe der feuerwehrwache, die bei alarm lossprinten oder die nächste berufsfeuerwehr übernimmt tagsüber die einsätze.

vorallem mus du körperlich fit sein, dich mit technik auskennen und zuverlässig sein. schläfst du nachts gerne, können sich die kameraden nicht auf dich verlassen und du bist draussen. kameradschaft wird grossgeschrieben

Also wenn Dir Dein Schlaf das Wichtigste ist, solltest Du nicht daran denken, zur Feuerweht zu gehen - die lebt davon, daß Menschen die Not anderer über die eigenen Interessen stellen!

Und ja - als Feuerwehrmitglied darfst Du im Alarmfall von der Arbeit weg - ist ein Ehrenamt, daß dem Wohl der Allgemeinheit dient

so selbstverständlich ist das nicht. bei der FREIWILLIGEN feuerwehr ist das ganze so geregelt das man mit seinem chef das ausmachen kann. aber die meisten sagen natürlich ja dazu. das ist quasi dein hobby im großen und ganzen und für ein hobby kannst du nicht einfach so deinen arbeitsplatz verlassen.

@Trabas

doch! das darf man, denn die Feuerwehr ist eine hoheitliche Aufgabe. Das ist im Feuerwehrgesetz geregelt, auch ein freiwilliger Feuerwehrmann ist von der Arbeit freizustellen bei Lohnfortzahlung. Der Arbeitgeber kann sich den Lohnausfall von der Gemeinde zurückfordern. Stell dir mal vor, es gibt nur eine freiwillige Feuerwehr (Berufsfeuerwehr gibt es ja nur in großen Städten) und dann brennt ein Haus und niemand darf von der Arbeit weg, das Löschen ist ja "nur ein Hobby". Dann sterben vllt noch Menschen?! Also sorry, die Antwort ist komplett falsch.

@x1001

na glaubst du wieso sind an vormittags einsätzen immer so wenig leute 1 weil die meisten auser orts arbeiten 2 die meisten nicht von der arbeit weg dürfen/können zb kindergarten tante ... busfahrer... können ja schlecht die kinder alleine lassen weil grad die sirene los geht ----- natürlich ist es in vielen betrieben so das die mitarbeiter die bei der ortlichen fw sind den arbeitsplatz für einen einsatz verlassen dürfen aber das meist wie unbezahlter urlaub im grunde hat @trabas recht

@x1001

Das stimmt so aber auch nicht. Es gibt natürlich Einschränkungen. Ein Arzt kann nicht einfach von seiner OP wegrennen, wenn der Piepser tut, ebensowenig wie ein Maschinenführer, der eine Industrieanlage überwachen muss, die man nicht einfach so von jetzt auf gleich anhalten kann. Also in meiner Zeit bei der Freiwilligen war das so, dass man mit dem AG abklären musste, ob man gehen darf.

@x1001

§12 FSHG müsste das Regeln wenn mich nicht alles täuscht

Was möchtest Du wissen?