Freistellungsauftrag - Bank

5 Antworten

Du hast die richtige Antwort schon bekommen: für jedes Konto den Betrag wählen, der den Zinseinkünften auf diesem Konto entspricht. Die Summe aller Freistellungsaufträge darf EUR 801 nicht überschreiten, wenn Du Single bist. Wenn Du die Freistellungsaufträge für 2014 für Deine Konten bis jetzt, 29.12.14, noch nicht gestellt hast, bist Du zu spät dran. Die Banken brauchen nämlich ca. 1 Woche Vorlaufzeit zur Bearbeitung der Aufträge. Die Banken werden die Zinsen mit der Abgeltungssteuer belegen, das heißt, Du kriegst Deine Zinsen morgen auf Deine Konten reduziert um die Abgeltungssteuer, kannst diese aber mit der Steuererklärung 2014 wieder zurückbekommen.

Wie kommst du drauf, dass die Banken 1 Woche zum bearbeiten brauchen? Wenn ein Kunde morgen zu mir kommt änder ich das im PC und es ist gleich drin. Das ist ne Sache auf nicht mal 2 Minuten ...

Nein, Du musst die 801 € auf die verschiedenen Kreditinstitute verteilen - jedes Kreditinstitut erhält also nur einen Teilbetrag davon. Gibst Du pauschal überall der Einfachheit halber 801 € an (und kommst irgendwann einmal tatsächlich über diesen Betrag an Zinsen), dann hast Du unter Umständen sehr schnell mal das Finanzamt bei Dir zu Hause.

du musst den freibetrag auf die einzelnen konten aufteilen. du musst ungefähr wissen, was du auf welchen konto an zinsen bekommst und den auftrag entsprechend einrichten.

nein das darfst du nicht. Du darfst jeder Bank einen eigenen Freistellungsantrag geben, aber die einzelnen Beträge dürfen € 801.- insgesamt nicht übertreffen

Du darfst in gesamter Summe nicht über 801€ kommen.. heisst du musst es auf die Banken aufteilen..

Was möchtest Du wissen?