Freistellung vom Chef per Email

5 Antworten

Du bist bezahlt freigestellt. Deinen Lohn bekommst du weiter. Wie das mit anderen Leistungen ist, kann ich nicht sagen.

Das du bezahlt freigestellt bist haben die Anderen ja schon geschrieben.

Ich weiß jetzt nicht, ob dir klar ist, das dir noch zustehender Urlaub und auch Überstunden mit der Freistellung "verrechnet" werden können.

Das bedeutet das du Urlaub und Überstunden nicht extra bezahlt bekommst. Außer natürlich, du hast noch mehr Urlaub u. Überstunden wie deine verbleibende Arbeitszeit.

Ja,die sind ganz einfach,aufgrund Deines,mit Verlaub zu sagen,durchschaubaren Verhaltens,froh,Dich los zu werden. Deutlicher muss ich da wohl nicht werden. Vergiss nur eines für Deine Zukunft nicht : " Man sieht sich im Leben immer zweimal."

Naja ich denke mal dein Chef wird sich auch gedacht haben: - Jetzt hatta gekündigt und ist ganz zufällig krank... naja gut schmeißen wir ihn raus stelln nen anderen ein und gut ist" - Wenn du Premien bekommst, welche zum Beispiel im Krankheitsfall wegfallen, bekommst du diese auch nicht. Ansonsten erkenne ich keinerlei "Fallen" in dieser E-Mail

so stelle ich Sie im Sinne und zum Wohle des Unternehmens für diesen Zeitraum bis zu Ihrem Ausscheiden am ... von der Arbeit, natürlich bezahlt, frei."

Deutlicher kann er es nicht schreiben:Die Freistellungszeit wird bis zum Ende der Kündigungszeit bezahlt.

Was möchtest Du wissen?