Freistellung für Meisterprüfung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn überhaupt, musst du dafür Urlaub nehmen. Einen Rechtsanspruch auf bezahlte Freistellung ohne Urlaubsansrechnung gibt es in einem solchen Fall ganz sicher nicht.

Es geht mir ja nicht darum, dass ich für diese Zeit bezahlt werde. Die Frage sollte eigentlich sein, ob ich in einer Berufsschulewoche Urlaub nehmen kann?

@xMax93x

Grundsätzlich ja, aber nicht für den Berufsschultag selbst. Der ArbG kann ich dafür nicht beurlauben. Du hast die Pflicht, die Schule zu besuchen. Auch wenn du ansonsten in der Woche Urlaub hättest.

@ralosaviv

Okay. Das wollte ich wissen. Danke für deine Antwort.

@xMax93x

OK es hat letzten endes geklappt.

Warum solltest DU das Recht haben für IHRE Prüfung freigestellt zu werden? Es ist ja IHRE Prüfung und nicht deine. Deshalb ist es wohl eher unwahrscheinlich, dass du für diesen Tag freigestellt wirst.

Weil es für ihre Prüfung relevant ist und ich nicht weiss, ob das irgendwo geregelt wurde.

@xMax93x

Und lieber verpasst du deinen Stoff? Dich wird dein Arbeitgeber (der die Freistellung bei der Berufsschule beantragen muss) wohl nicht Freistellen.

Denn deine Cousine kann ja auch jemand andern nehmen, der an diesem Tag sowieso frei hat. So wird wohl auch dein Arbeitgeber argumentieren.

Was möchtest Du wissen?