Freibetrag bei einem P-Konto?

5 Antworten

Das Problem dürfte hier darin liegen, dass der Freibetrag jeden Monat auch ausgenutzt werden muss. Verbleibt auf dem P-Konto ein Betrag X nach dem Ende des Monats, kann der zwar in den Folgemonat durchgeschleppt werden, aber nur über maximal 2 Monate hinweg. Danach wird der den monatlichen Freibetrag übersteigende Betrag an die Gläubiger ausgekehrt. Man muss also das Konto in jedem Monat auch leeren.

Habt ihr eine Sinnvolle Idee wie ich schnellstmöglich an das Geld komme, da ich sonst nix zum Leben habe?

Gar nicht. Ganz einfach. Da wirst Du Dir wohl einen Zweitjob suchen müssen.

Aber korrigiere mich wenn ich falsch liegen sollte.

Durch einen 2.job habe ich doch mehr Geld auf dem Konto was die dann ebenfalls einbehalten oder wie meintest du das

@blaze110

Möglich. Dafür bist du aber auch die Pfändung los.

Tja, das Geld ist nunmal Anrechenbar. Der Pfändungsfreibetrag gild je Monat und nicht für jeden einzelnen Geldeingang. Du hättest also damit rechnen müssen, das das Geld, sobald dein Gehalt kommt angerechnet wird. Du kannst dich nicht drauf verlassen, das es so läuft, wie die letzten Jahre.

Bitte richtig lesen,

Im März diesen Jahres, habe ich mit Steuererstattung, gehalt vom alten Betriebe und Gehalt vom neuen Betrieb knapp 2300 Euro gehabt und da wurde nix einbehalten.(Pfändung war auch da auf dem Konto)

@blaze110

Das ist noch schlimmer...du hast 1000 € Überschuss, aber deine Gläubiger sehen davon nichts, weil du es mit vollen Händen ausgibst!!!

Hoffentlich rechnet die Bank das noch ab...

@Topotec

Junge halt die fresse..

Mal im Ernst was geht dich das an !!!

Ich entscheide selbst wofür ich mei Geld ausgebe

Abgesehen davon, habe ich hier eine normale Frage gestellt, solltest du keine Antwort geben können(wovon ich ausgehe) DANN HALT DIE FRESSE!!

@blaze110

Dein Geld...es ist eben nicht Dein Geld, es liegt über der Freigrenze und damit sollte es den Gläubigern gehören. Aber das interessiert dich nicht, ich weiß!

@Topotec

Ganz genau, was ich vom Finanzamt zurück bekomme ist mein Geld was ich in dem Jahr zu viel an Steuern gezahlt habe.

Genau wie bei jedem anderen auch.

Also setzte ich das Geld dafür ein das ich zu meinem Job komme.

Also nervt nicht und such dir dringend ein Hobby oder nen Job!!!

Aber tu uns hier nen gefallen und nerv uns nicht mehr

@blaze110

Ja, du hast es zuviel bezahlt. Hättest du es mit deinem Lohn bekommen, währ es genauso gepfändet worden.

Im März hast du eben Glück gehabt, das es nicht gepfändet wurden. Aber warum gibst du es aus?

Derzeit kannst du nur mit deinem Pfändungsfreibetrag rechnen. Alles drüber, was scheinbar nicht gepfändet wurde, kannst du nur unter Vorbehalt abholen. Daher würd ich dir raten diese Beträge zuhause unters Kopfkissen zu lagern und nicht auszugeben. Mindestens ein 3Faches Gehalt solltest du dir zusammensparren und erst dann kanst du auch wieder mal Überschüssiges Geld ausgeben. Und dann würde dich sowas wie die Pfändung jetzt nicht kratzen, denn dann könntest du auf dein gespartes zurückgreifen. Vom Konto gehen eben nur die Lastschriften ab und du lebst vom Bargeld.

Du scheinst aus der ganzen Sache mit deinen Schulden überhaupt nichts gelernt zu haben, wenn du Mehrbeträge Rückstandslos einfach aufbrauchst.

Fang an zu sparen, Schulden Abbauen, Vermögen aufbauen muss dein Motto sein und nicht ausgeben bis nichts mehr da ist.

@berlina76

Wieder eine sinnlose Antwort die nur teilweise hilfreich ist.

Ich verstehe nicht wieso ihr euch darein hängt?

Ich habe eine einfache frage gestellt, antwortet sinnvoll drauf oder lasst es sein

@blaze110

So ich werd dir jetzt mal nen Vorschlag machen auch wenn der mir nicht wirklich gefällt, denn am Ende steht die Gesellschaft für deine Schulden ein.

Wenn ich dich richtig verstehe, verdienst du ca 1100 Netto, wenn du einen Freibetrag von 1135 € nennst, bist du alleinstehend ohne Soziale Verpflichtungen(Unterhalt).

Du machst folgendes. Du teilst deinem VM mit, das du nächsten Monat die Miete nicht Zahlst. Der wird zwar böse auf dich sein, kann aber nichts ausrichten, Er könnte dir nur Kündigen, wenn du regelmässig die Miete zu spät zahlst bzw mit 2 Mieten im Rückstand bist. Also mußt du auf jeden Fall die Miete darauf überpünktlich zahlen + zumindest einen Abschlag für die nicht gezahlte Miete, ich empfehle 100 € solange bis deine Mietschulden getilgt sind.

Du gehst nächste Woche zum JC und beantragst Aufstockendes ALG2. Grob überschlagen müssten dir etwa 100 € zustehen. Grob gerechnet, von deinen 1100 € sind 800 € anrechenbar. Dein ALG2 Bedarf setzt sich aus 420 € und der Warmmiete zusammen. Ich schätze mal, das währen bei dir ca 900 € zusammen. Fehlen also 100 €. Es gibt diverse ALG2 Rechner im Netz, kontrollier das also mal selber.

Wenn das klappt. Hast du monatlich 35 € mehr zum Leben und 65 € werden bei dir weiterhin gepfändet und deine Schulden abbezahlt. Das sind 700 € Jährlich, für deine Schulden.

Desweiteren solltest du, sobald der Mietrückstand bezahlt ist diese 35 € mehr die du zum Leben hast, zuhause ansparen, damit du den nächsten Motor so bezahlen kannst und nicht Geld dafür nimmst, das dir nicht zusteht, sondern deinen Gläubigern.

Du hast also die 400 € die du noch auf deinem Konto hast um damit bis zum nächsten Geldeingang zu überleben.

Obwohl du hier die Leute reihenweise beleidigst, bekommst du noch eine Antwort:

Habt ihr eine Sinnvolle Idee wie ich schnellstmöglich an das Geld komme, da ich sonst nix zum Leben habe ?

An das gepfändet Geld kommst du gar nicht mehr. Das ist der Sinn der Pfändung.

Nun hast Du was gelernt, nämlich das Konto immer zum Monatsende komplett leerzuräumen, dann passiert sowas nicht.

Das Konto war ja leer...das Geld vom Finanzamt habe ich ja runtwegeholt..es war vllt 50 Euro noch drauf als mein Lohn kam..das verstehe ich ja eben nicht:/

Du hast Schulden und verprasst die Steuerrückzahlungen für Dich, statt erst mal an die Gläubiger zu denken und erwartest, dass man nun Mitleid mit Dir hat?

1.brauchte mein Auto ein neues Getriebe, allein das getriebe kostete knapp 650 Euro, also bevor man den Mund aufmacht vllt erst mal fragen oder ?

2. Das 2. Geld für die Steuer ging für den Ausbau vom alten und dem Einbau des neuen Getriebes drauf.

@blaze110

Das ist ganz toll für dich und dein Auto. Solchen Luxus leistest Du dir und die Gläubiger gehen leer aus?

So was kann ich leiden...

@Topotec

Solche Leute wie dich finde ich traurig, wenn du keine hilfreiche Antwort geben kannst dann halt die fresse und lies nen Buch oder so

Ps:ohne getriebe fährt Auto nicht = ich komm nicht zur Arbeit

@blaze110

Dann fahre mit Fahrrad und Bahn. Das muss man sich überlegen, bevor man Schulden macht, die man nicht zurück zahlen kann!

Du hast ja null Schuldbewusstsein.

@Topotec

Wie man an deinem Beispiel sieht es gibt sehr viele dumme Menschen,

Ich wohne auf nem Dorf ohne Bahnhof, meine Arbeit ist knapp 35 km weit weg. Mit nem Fahrrad??^^

@blaze110

Ja! Motorroller ist auch günstiger als nen Auto! Beleidigungen sind unnötig, du kennst mich ja nicht und beurteilst mich anhand meiner Meinung, die Deiner Sicht widerspricht und dir nicht passt.

@Topotec

Du beleidigst mich dir ganze Zeit!!

Du hast von der Thematik anscheinend keine Ahnung willst aber iwas schreiben, also schreibst du nur Mist .also zisch ab und such dir Hobbys

Was möchtest Du wissen?