Frau will sich nicht scheiden lassen

5 Antworten

Also ich glaub bei vier Kindern - ist von ihrer Seite schon auch ne Menge gekommen!? Aber das bringt dich auch nicht weiter. Du kannst die Scheidung einreichen und du wirst auch geschieden - es dauert halt nur länger und ist aufreibender!!! Geh zum Anwalt und reich die Scheidung ein und such dir ne eigene Wohnung. Du hast auch das Sorgerecht mit deiner Frau zusammen also kannst du auch die Kinder haben und mit entscheiden. Meist behält man das mit dem Sorgerecht bei Trennung auch so bei, es sei denn es gibt Komplikationen. Das du dir aber schon einen Plan gemacht hast, dass und vermutlich auch welche zwei Kinder du mit nimmst find ich schon erstaunlich... Hast du das mit den Kindern (und eventuell auch deiner Nochehefrau mal abgesprochen). Nichts desto trotz solltest du zwar dein Ding unbedingt durchziehen (manchmal ist es einfach die beste Lösung) aber dich auch in die Lage deiner Frau zu versetzen und an das Wohl eurer Kinder zu denken!!! Ich wünsche euch viel Kraft und immer ne Minute Zeit zum nachdenken um im Interesse eurer Kinder zu handeln!!!

wenn sie nicht einverstanden ist, wird sie nach dem Trennungsjahr und weiteren 3 Jahren auch ohne Zustimmung geschieden

H... das RICHTIG sollte hier hin..;-)

Ne, nicht nach Trennungsjahr + 3 Jahre, sondern nach gesamt 3 Jahren Trennung wird auch ohne Einverständnis eines Ehepartners geschieden.

hallo,diese situation ist echt nicht leicht. mein freund u ich sind seit 4 jahren glücklich zusammen u auch er ist noch verheiratet. seine frau will sich nicht scheiden lassen,sie droht ihn er würde sein kind nicht mehr sehen. das belastet auch unsere beziehung,habe sein kind noch nie gesehen.ob sie ihn liebt? ich glaube nicht,frauen haben angst vor dem allein sein. aber das entschuldigt nix,sie nutzen einen noch so lange aus wie es nur geht, deswegen sage ich lasst euch so schnell wie möglich scheiden,plant alles genau ,geht zum anwalt u sucht hilfe. das leben muss weiter gehen u man möchte auch wieder einen patner haben. und wie erklärt man ihr das man noch verheiratet ist u mit ihr zusammen wohnt? es gibt wenige frauen die da noch an einen glauben,man sollte nie aufgeben. irgendwann muss sie sich damit abfinden aber wenn man das immer in die länge zieht,fällt das einen noch schwerer. die angst um die kinder kann ich verstehen,aber sie kann nicht so einfach entscheiden ob die kinder sein vater nicht mehr sehen dürfen,zeigt mut u kämpfe um dein leben u um deine kinder. der anfang ist schwer aber es ist besser für alle. und rücksicht nehmen auf die frau? nein,sie nimmt ja auch keine auf dich. leila

Danke Euch für die Unterstützung. Ich will ja meine Frau nicht schlecht machen, aber sie kommt mit den Kinder nicht zurecht. Haushalt mache ich, auch Hausaufgaben, sie kuckt meistens Fernseher. Und reden bring mit Ihr gar nichts. Schon so viel Unterhaltungen geführt, auch gesagt, dass keine Gefühle mehr da sind und ich sie nicht will. Allerdings macht sie den Eindruck, als ob nichts passiert wäre und meinet: "Von der Scheidung ist keine Rede" und wenn dann heult sie. Ich glaube mittlere Weile das dies ihre Absicht ist.

das klingt bitter. Vielleicht solltet ihr mal zusammen zu einer Beratungsstelle gehen.
Ich denke da in erster Linie an folgendes: Wenn Sie mit den Kindern nicht zurecht kommt - wie ginge es Dir denn dabei, 2 Kinder bei ihr zu lassen?? Wer entscheidet, "Du darfst mit zu Papa und Du musst bei Mama bleiben" ...

@Morpheus99

Was sieht sie denn im TV? Filme mit Liebesgeschichten? Meistens sind Frauen emotional unterversorgt, weil Männer zu rational an die Sachen herangehen. Vielleicht würde es ihr eher helfen, wenn Du liebevoll zu ihr sagen würdest: komm, Du schaffst das schon; versuchs doch mal. Oder: Ich helf Dir, laß es uns doch geminsam machen.

Merke: Liebeskiller sind: Nörgeln, theoretisieren, anklagen.

Das ist zwar erst mal schwer für Dich, aber DU mußt auch mal verstehen, daß Frauen Flügel (auch zur Arbeit!) bekommen, wenn sie sich geliebt fühlen.

Wenn bei Dir keine GEfühle mehr da sind: keine bange, die kann man mit ENtschluß wieder aufleben lassen.

Versuche es vielleicht erst mal übers Mitleid. Dann fällt es Dir nicht mehr so schwer, sie nicht anzumosern. Klar, daß sie so die Stacheln aufstellt.

Versuch doch mal, wieder um sie zu werben, wie DU das früher getan hast. Das kostet erst einige Überwindung, aber womöglich kriegst Du sie damit herum?

Es sscheint mir ein großes Problem zu sein, daß Männer immer ein neues Ziel brauchen. Wen das eine erledigt ist, kommt gleichdas nächste. Und wennerst mal eine Frau erobert worden ist, kann man zum nächsten Projekt übergehen - - - denkste!!!

Eine Beziehung muß auch gepflegt werden! Sonst weicht die Frau aus in Filme, Bücher, Schnulzuen oder eben andere Männer, die ihr das bieten, was sie zuhause nicht bekommen.

Ich würde es mal versuchen. Normalerweise müßte eine Frau darauf ansprechen.

Und macht mal als Familie was zusammen, das bindet auch aneinander.

Deine Geschichte ähnelt der meinen, jedoch ist sie immer eine andere über die sich niemand rein denken kann. Meine Beschreibe ich mal so; Nach 13 Jahren Ehe musste ich die Scheidung einreichen(läuft noch immer), dazwischen lagen vier Trennungsjahre mit Unterbrechungen. Auch ich hatte Haus, einen Sohn und Stiefsohn sowie Stieftochter. Meine Frau war alle 13 Ehejahre nicht einmal in Beschäftigung außer den Haushalt den sie am Ende noch mir Überließ. Ihre Tagesordnung verlegte sich nach Uhrzeit: * 6 Uhr Kinder wecken, Frühstück für Schule(da ich schon auf Arbeit) * 6.45 Uhr wieder ins Bett legen * 10 Uhr aufstehen Haushalt erledigen * 12 Uhr Mittagsruhe * 14.30 Uhr Aufstehen und genervt mit den Kindern umgehen * 16.00 Uhr Aufgaben verteilen(Kinder voll einbezogen) * 18.00 Uhr Abendbrot, is ok * 19.00 Uhr hat sie Feierabend gehabt und sich den Fernsehabend zu gewannt Leider kann ich Dir nicht die ganze Geschichte erzählen und sicherlich habe ich auch Fehler gemacht. Doch habe ich immer Versucht einen Weg zu finden bis er vor vier Jahren bei mir endete. Ich habe regelrecht auf das erwachsen werden der Kinder gewartet jetzt sind sie 13,15 und 22. Musste viele Wege gehen, Beruflich auch andere um Haus zu behalten. Doch wurde ich so arg in die Ecke gedrungen, so das nur zwei Möglichkeiten blieben. Ich entschied mich für die zweite: Habe Priv. Ins. angemeldet, mein Haus im freien Verkauf veräußert, meiner noch Frau den Umzug finanziert mit allem was sie mitnehmen mochte und nun will sie sich nicht Scheiden lassen. Bin sogar in die selbe Stadt gezogen, aber nur der Kinder wegen! Was ich damit sagen möchte, fang neu an aber nicht mit Deiner Ex, eine Frau ändert mann nicht, mann hat sie nur sehr gut kennen gelernt. Erwarte kein Recht unserer Gemeinschaft, nur so kannst Du Dich selbst retten. Drück Dir aber die Daumen. Vielleicht hat es Dir etwas geholfen.

Was möchtest Du wissen?