Frage zur stufenweisen Wiedereingliederung nach längerer Krankheit!

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Während dieser Maßhnahme bist du sozusagen noch krank geschrieben und übst das Arbeiten. Es geht nicht nach Stunden pro Woche, sondern pro Tag. Du arbeitest von Montag bis Donnerstag je 5 Stunden und das sind 20 Stunden. Also keinerlei Überstunden. Es gibt während der Wiedereingliederung z.B. ja auch keinen Urlaub. Also auch keine Gutschrift für Feiertage. Dein Gehalt zahlt ja auch nicht der Arbeitgeber (für geleistete Stunden), sondern die Krankenkasse.

Sehe ich jedenfalls so, aber wenn du anderer Meinung bist, frag bei der Personalabteilung. Wirkliche Überstunden darfst du natürlich nicht machen (z.B. 8 Stunden arbeiten statt 5 oder ähnliches)

Nein. Es ist eine Eingliederung und da darf die vorgegebene Arbeitszeit nicht überschritten werden. Sonst könntest Du ja auch gleich wieder normal arbeiten.

Was möchtest Du wissen?