Frage zu Verkehrsschild aus Bosnien-Herzegowina (mit Foto)?

Bild - (Straße, Verkehrszeichen, Bosnien-Herzegowina)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Komme aus Bosnien heißt Fotografieren verboten

Dann habe ich ja genau das richtige gemacht... :-) DANKE

Zuerst hätte ich auf ein Sperrschild getippt, bei genauerem hinsehen, könnte ich mir aber denken, dass das Schild ein Hinweiszeichen ist und auf diese Blende-/ bzw. Lärmschutzeinrichtungen hinweist, die man bei uns auf den Schutzplanken von den Autobahnen aufgeschraubt sieht, also ich meine diese (hell-) grünen Dinger, wo dann ganz viele hintereinander sind, ich hoffe ihr wisst was ich meine, kann das jedoch jetzt auch nicht besser erklären.

Mein Freund meinte grade, dass könnten auch Eisenbahnschienen sein. Also quasi Endstation oder so etwas...

Finde ich eine interessante Variante, auf die ich so nicht gekommen wäre. Wenn ich mich richtig erinnere, waren dort aber nirgends Schienen, daher passt es wohl nicht. Dennoch danke!

Vielleicht sollte man da nicht fotografieren. Tipp ich mal.

Ich hätte auch auf Radar oder Section-Controll getippt...

Bosnische Staatsbürgerschaft als gebürtige Kroatin?

Hallo zusammen,

ich habe momentan ein äußerst ärgerliches Bürokratie-Problem und hoffe auf Erfahrungen und Tipps.

Ich bin in Deutschland geboren, habe seit Geburt (Geburtsjahr 1985) die kroatische Staatsbürgerschaft und möchte nun die doppelte (Deutsche) Staatsbürgerschaft beantragen. Nun dachte ich das würde ja problemlos und schnell über die Bühne gehen aber falsch gedacht. Ich erhielt nach dem offiziellen Antrag bei der Deutschen Behörde einen netten Brief meiner Sachbearbeiterin, die mir mitteilte ich müsse eine Bescheinigung aus Bosnien u. Herzegowina vorlegen, indem bestätigt wird, dass ich keine bosnische Staatsbürgerin bin. Grund dafür ist, dass meine Eltern - damals, als Jugoslawien noch existierte - in Bosnien geboren wurden, aber weder mein Vater noch meine Mutter die bosnische SB jemals besaßen. D.h. nach dem Zerfall von Jugoslawien wurden kroatische Pässe usw. für die ganze Familie ausgestellt.

Anschließend blieb mir also nichts anderes als der Gang zum bosnischen Konsulat übrig, um an diese benötigte Bescheinigung zu gelangen. Ich war auch felsenfest davon überzeugt, dass es sich um eine "Bürokratie-Panne" handelt und noch fester war ich davon überzeugt, dass ich niemals dort registriert sein kann. Nachdem sich fast ein Jahr lang nichts getan hat, erhielt ich nun vor ein paar Tagen die mündliche Aussage (nach dem 3. Gang zum Konsulat), ich sei in dem Geburtsort Banja Luka meiner Eltern registriert, habe aber keine Ident-Nummer oder so etwas ähnliches. Auf Anfrage ob ich das im System selbst sehen kann oder schriftlich haben kann (weil ich es einfach nicht glauben kann), erhielt ich keine Antwort. Die glorreiche Idee der äußerst kompetenten Herrschaften im bosnischen Konsulat ist nun also, dass ich mich im Klartext "richtig" einbürgern muss (schließlich bin ich in einer Art Einwohneramt dort registriert) um mich ausschließend ausbürgern zu können und dafür auch noch ca. 1.000 € zahlen darf. Geht's noch?!? Das ist ja wohl die reinste Abzocke und kann doch mit rechten Dingen zu gehen.

Wäre super, wenn evtl. jemand die gleichen oder ähnlichen Erfahrungen machen musste und mir berichtet, wie er die Situation lösen konnte....

Vielen Dank vorab!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?