Frage zu Führerschein; Geht um Entfernungen?

 - (Auto und Motorrad, Wissen, Führerschein)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit Pfeile: Länge des Gefälles ...

Ohne Pfeile: Entfernung in der das Gefälle anfängt ..

Gilt auch für Steigung, etc.

Ja, die Reihenfolge wäre also richtig.

WEnn du von links nach rechts fährst stimmts

Pfeile zeigen immer wie lange die Strecke ist.

eine Zahl ohne Pfeile nach wieviel Metern.(oder Kilometern)

Ja, so wäre die Reihenfolge.

Hat mein Fahrlehrer mich abgezockt?

Hallo, liebe GF Community,

zurzeit bin ich dabei, den Motorrad Führerschein zu machen, nachdem ich schon letztes Jahr den Autoführerschein gemacht habe. Allerdings habe ich zurzeit ein Problem mit meinem Fahrlehrer...

Die Theorieprüfung habe ich schon länger hinter mir (ca. 2 Monate jetzt her) und diese wieder beim 1. Mal bestanden (musste diese neu machen, da sie nur 1 Jahr gültig ist). Bis dahin hatte ich auch überhaupt keine Probleme gehabt und habe auch immer pünktlich bezahlt (Lehrmaterial, Anmeldung für die Theorieprüfung usw.).

Nach der Prüfung habe ich dann natürlich dafür gesorgt, dass ich so bald wie möglich Fahrstunden bekomme und bekam dann bald 'nen Fahrlehrer zugestellt, den ich schon vom Theorieunterricht kannte. Ich habe vor den Fahrstunden noch etwas Geld für meine Fahrstunden eingezahlt.

Aufjedenfall war ich froh, dass ich bald loslegen konnte und bekam auch meine erste Fahrstunde auf dem Motorrad. Sie verlief... naja, etwas "wackelig", meinte mein Fahrlehrer. Aber was will man schon von 'nem Anfänger erwarten...

Dann die zweite... war schon besser. Da durfte ich schonmal auf der 30er Zone bisschen fahren lernen. Bei der 1. lernte ich das Anfahren, Bremsen usw.

Nach der Fahrstunde war mein Fahrlehrer aber nicht froh darüber, wie ich gefahren bin, obwohl ich am Schluss eigentlich ein "gutes Gefühl" hatte, wie ich gefahren bin. Er sagte es mir ungefähr so: "Wenn du weiterhin fährst, wirst du aber lange brauchen, bis du den Führerschein hast." und hat mich damit eher demotiviert, als motiviert.

Seit dem "Vorfall" gibt er mir schon seit 1 Monat keine Fahrstunden mehr. Ich habe ihn dann nach 2 Wochen geschrieben, ob ich überhaupt noch Fahrstunden bekomme. Er fragt sich dann: "Warum hast du nie Zeit? Hört sich so an, als ob ich Schuld dafür wäre".

Ich habe nichts dagegen, wenn vllt. mal nur eine Fahrstunde in der Woche geht, aber es scheint so zu sein, dass er irgendwie kein Bock auf mich hat. In dem Zeitpunkt, wo ich meine Anfahrübungen gemacht habe, war er, ungelogen, die ganze Zeit am Handy und hat mit jemanden geschrieben. Wenn er mit seiner Arbeit fertig ist, kann er von mir aus ruhig ans Handy, aber doch nicht, während ich meine Fahrstunden habe? Schließlich bezahle ich dafür Geld und will auch den Motorradführerschein irgendwann fertigmachen.

Was soll ich denn nun tun? Er meldet sich nicht mehr und langsam nervt mich die Situation auch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?