Frage wegen Stäflichkeit von weiterschicken von nacktbildern

5 Antworten

Lass dir nix erzählen. Wenn die Polizei eingeschaltet ist geht es zur Staatsanwaltschaft. Diese ermittelt. Wenn da was rauskommt dann 201a absatz 3 stgb. Ein jahr bau

Zunächst einmal ist es ein ganz gewaltiger Vertrauensbruch, wenn Fotos ohne Einverständnis einfach weitergegeben werden.

Zum Anderen liegt in so einem Fall durchaus eine Verletzung gegen das Urheberrecht vor - das wäre also eine Straftat. Du kannst es also drehen oder wenden wie du willst: Das Problem besteht. Und wenn sie Anzeige erstattet, wird die Polizei auch den Rechner deines Freundes überprüfen. Schnell hat sie dann den Beweis.

Mit 14 seid ihr bereits strafmündig, da wird sich dann also gegebenenfalls der Staatsanwalt einschalten.

Es ist alles aber nur übers handy gekaufen und er hat sie schon wieder gelöscht wie siehts da aus ?

@mrferiboy

Der Provider hat die Daten gespeichert - sie sind also schnell abrufbar.

@mrferiboy

Bei seinem Provider sind die Spuren zu finden.

Strafrechtlich weniger, aber sowas kann u.U. hohen zivilrechtlichen Schadensersatz nach sich ziehen. Vor allem, wenn er es wirklich öffentlich macht (Internet).

Er hat auf jeden Fall ein Problem, sie ggf. aber auch und zwar dann, wenn sie min. 14 ist, aber noch nicht Volljährig. Denn das versenden von Kinderpornografie, selbst von sich selber, ist eine Straftat und kann ab dem 14. Lebensjahr geahndet werden.

Wenn sie also unter 18 ist, sind beide dran, er aber wesentlich mehr... denn sie muss nicht extra sagen, dass er es nicht weiter schicken darf, davon muss er ausgehen. Selbst ein normales Foto darf man nicht weiter schicken, wenn man nicht vorher die ausdrückliche Erlaubnis erhalten hat.

Die Staatsanwaltschaft kann das problemlos nachverfolgen. Sollte es zu einer anzeige kommen dann gemäß205 stgb.

Soll ich zur Polizei oder nicht?

Hallo

Wie geht die Polizei damit um wenn ich bei ihnen auf Wache komme und frage ob ich mit jemanden unter 4 Augen sprechen könne. Und dann wiederum sage, das ich 2 Videos besitze in denen ein Pädophiler sich als Kind ausgibt, mir schreibt weil er denkt ich wäre ein jüngeres Mädchen, mich zu sexuellen Handlungen bringen möchte und mir auch ein Nacktbild von Kindern auf einem FKK strand schickt und davon schwärmt. Währen die Videos als art beweis zugelassen. Kann ich auch eine Art Anonyme anzeige starten oder einfach nur damit das Verfolgt wird. In den Videos sieht man wie die Person heißt, wo sie wohnt, wie sie aussieht etc.

Ich habe der Person im verlauf gesagt das ich kein Mädchen bin sondern im seinem Alter (19) und hab ihn zugestimmt damit er mir vllt verratet wo er wohnt, hab dann aber germerkt das sein Name in der Info steht und es somit abgebrochen und auf ihn eingeredet. Er wollte nicht das ich zur Polizei gehe und im Nachhinein, möchte ich nicht das Leben von ihm Kaputt machen, allerdings hab ich auch 0 Verständnis für solche sachen.

Und bevor sowas kommt, ja ich habe es darauf angelegt mit so leuten in Kontakt zukommen um herauszufinden ob das wirklich so krass ist wie viele User bei Knuddels behaubten. Ich biete niemandem dort Bilder an und verwende auch selbdt keine. Diese Leute schreiben mich selbst an und suchen Kontakt aber ich biete ihnen nie Bilder oder so an. Ich hab dir Person bei Knuddels selbst gemeldet aber der Antrag wurde abgelehnt aufgrund von zuwenigen Beweisen oder so.

Ich will nicht mit dieser Person in Kontakt kommen sollte es vllt zu einer Gerichtsverhandlung kommen oder so.

Danke im voraus

...zur Frage

Kann er miich wegen Betrug anzeigen?

Halli hallo, ich brauche mal ganz schnell einen guten und gewissenhaften Rat.

vor einigen Wochen habe ich für knappe 70€ eine Jacke bei eBay Kleinanzeigen verkauft, da ich Geld brauchte und sie nicht passte. Geld wurde vom Käufer auf mein Konto überwiesen. Dann habe ich sie verpackt und zur Post gebracht. Dort sagte ich „versichert bitte“ und er Post Angestellte nahm es dann als Päckchen an. Da ich meine Pakete sonst immer bei Hermes verschicke wo soweit ich weis alle Päckchen und Pakete versichert sind, ging ich davon aus das es versichert ist, da ich dies ja so wollte. Ich bekam einen Beleg, welchen ich dem Köufer auch direkt geschickt habe. Dann bemerkten wir, das die Nummer dort keine Nachverfolgungsnummer ist und es als Päckchen nicht versichert ist. Die Jacke kam, laut Angaben des Käufers nicht an. Er drohte mit Polizei und wollte sein Geld zurück. Ich bot ihm an zur Post zu gehen und dort nachzufragen. Dort Problem geschildert und einen Nachforschungsauftrag gestellt. Kopie davon direkt dem Käufer geschickt. Gesagt wurde, das diese Nachforschung gut 4 Wochen dauern kann. Freitag waren dann genau 4 Wochen rum und das Päckchen sei angeblich nie bei ihm angekommen und ich habe auch noch keine Nachricht der post erhalten. Heute drohte mir der Käufer: „sollte die Jacke bis Freitag nicht da sein, wird er Sanstag Strafanzeige erstatten, da alles ja schon kurios und komische sei “ dazu muss man sagen, ich habe einen Zeugen, der bezeugen kann, wann und vorallem wie ich das Päckchen verpackt und verschickt habe. Zudem müsste man mich auf den Kameras der Post ja sehen können genau wie als ich den Nachforschungsauftrag gestellt habe. Ich würde das Geld zurück zahlen jedoch habe ich weder das Geld noch die Jacke und weiß wirklich nicht weiter. Morgen werde ich natürlich wieder zur Post laufen. Natprlich sagte ich ihm auch, das ich keine Anzeige riskieren würde und mich ja auch um alles gekümmert habe. Zudem kann er natürlich auch nicht beweisen, das er das päckchen nicht bekommen hat. Wer weis ob er es bekommen hat und versucht trotzdem sein Geld wieder zu bekommen?

Aber meine Frage, kann der käufer mich tatsächlich anzeigen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?