Fortbildung an Feiertagen und Wochenende - Gibt es Überstunden asl Ausgleich?

3 Antworten

Für die Arbeit (auch wenn es "nur" ein Fortbildung ist, sofern sie betrieblich veranlasst wurde) an Feiertagen, die auf einen Werktag fallen, und Sonntagen bist Du selbstverständlich zu bezahlen.

Außerdem stehen Dir Ausgleichsruhetage zu, die für Arbeit am Sonntagen innerhalb von 2 Wochen, für Arbeit an auf  Werktage fallende Feiertagen innerhalb von 8 Wochen zu gewähren sind.

So ist es geregelt im Arbeitszeitgesetz AbrZG § 11 "Ausgleich für Sonn- und Feiertagsbeschäftigung" Abs. 3; in Tarifverträgen dürfen aber andere Ausgleichszeiträume und auch der Wegfall des Ersatzruhetages für Feiertagsarbeit vereinbart werden (ArbZG § 12 "Abweichende Regelungen" Satz 1 Nr 2).

Arbeitsvertraglich darf nicht zu Ungunsten eines Arbeitnehmers von diesen Bestimmungen abgewichen werden.

das ist das gleiche :

Derartige Dinge regelt man intern !  Bzw. das ist bereits geregelt , nur sie haben es nicht mitbekommen .

@Kuestenflieger

Bzw. das ist bereits geregelt

Ja, ist es bereits: gesetzlich!

nur sie haben es nicht mitbekommen

Dann hätte ich wohl kaum darauf verweisen können!

Ist das jetzt schon Demenz bei Dir?? 🤔😞

Da musst du in deinen Tarifvertrag oder deinen Arbeitsvertrag schauen, oder, wenn dort Nichts steht, mit deinem Arbeitgeber abklären.

Um zumindest eine ungefähre Vermutung abgeben zu können, müssten man zumindest deine Branche wissen.

Mit deinen "Informationen" kann man die Frage nicht beantworten.

Derartige Dinge regelt man intern !  Bzw. das ist bereits geregelt , nur sie haben es nicht mitbekommen .

Hier zu fragen spicht nicht für sie !


Auweia, was für ein Unsinn!

Bzw. das ist bereits geregelt , nur sie haben es nicht mitbekommen .

Woher willst Du wissen, dass das intern tatsächlich geregelt ist??

Hier zu fragen spicht nicht für sie !

Wofür, glaubst Du, ist denn wohl ein solches Forum da? Und wenn Du das meinst: Was willst Du dann überhaupt noch hier? Wobei es ohnehin kein Verlust wäre, Deinen Namen hier nicht mehr anzutreffen!

@Familiengerd

Ihre Parteibrille sollten sie auch mal ablegen . Großkonzerndenken des DGB , gilt nicht in Mittel- und Kleinbetrieben .

Da darf man noch selbst nachfragen und sich schlau machen .

@Kuestenflieger

Das hat nichts mit "Parteibrille" und mit "Großkonzerndenken" zu tun - Deine Äußerung ist blanker Stuss! Das ist einfach nur ideologisch verblendet dumm!

Und gesetzliche Bestimmungen - die Dich ja offensichtlich einen Dreck scheren, weil dafür in Deinem ideologisch in eine ganz bestimmte Richtung gelenkten Denken kein Platz ist - gelten auch in Mittel- und Kleinbetrieben.

Da darf man noch selbst nachfragen und sich schlau machen .

Man darf auch in einem solchen Forum "nachfragen und sich schlau machen".

Wenn man Deine Äußerungen über die Zeit hin betrachtet, kommt darin eine Einstellung zur Arbeitswelt zum Ausdruck, wie sie bis 1945 das Verhältnis von Arbeitnehmern und Arbeitgebern in ihren Arbeitsbeziehungen bestimmt hat.

@Familiengerd

Sind sie echt so krank ?

Warum laufen die Mitglieder weg - Schulz Erfolg ?

@Kuestenflieger

Muss ich das jetzt verstehen?

Sind sie echt so krank ?

Sicher nicht - was ich zu Deiner ideologischen Haltung gesagt habe, ist voller Ernst; ob Du das allerdings überhaupt verstehst, ist eine andere Frage!

Es wäre schon hilfreich, wenn Du in der Lage wärst, Dich klar und in verständlichen Sätzen auszudrücken - das sollte man auch als kleiner verrenteter Handwerksmeister können!

Aber da hab ich wenig Hoffnung!

Was möchtest Du wissen?