Formfehler bei der Unterschrift?

5 Antworten

Ein Arbeitsvertrag ist an keine "Form" gebunden.

Das heißt, dass er schriftlich, mündlich oder faktisch (Angebot und Annahme von Arbeit) geschlossen werden kann.

Da es für den Arbeitsvertrag keine Formvorschrift gibt, kann es auch keinen Formfehler geben.

Selbstverständlich ist der Arbeitsvertrag in dem von Dir geschilderten Fall verbindlich und wirksam!

Abgesehen von sehr wenigen Ausnahmen kann man jeden Vertrag auch mündlich abschließen, sogar Arbeitsverträge.

Es gibt auch keine Formvorschriften, wie eine Unterschrift auszusehen hat.

Ich halte das für Unsinn, dass da Formfehler vorliegen. Unterschrieben ist unterschrieben.

Welche anderen müssen denn die Unterschriften lesen können? Auch wenn es aussieht, als wäre es ein Kürzel, manche Menschen unterschreiben mal so.

ich weiß es ja nicht. aber jeder redet auf mich ein das sei ein Formfehler und somit nichtig

@toneRing

Welchen "jeder" zeigst Du denn Deinen Arbeitsvertrag? Du könntest ja genauso unterschreiben. Ich hatte mal einen Chef, der einen sehr langen Namen hatte. Da konnte man mit etwas gutem Willen als ersten Buchstaben ein S vermuten, der Rest war mehr oder weniger eine Schlangenlinie. Trotzdem war seine Unterschrift gültig, denn das war eben seine Unterschrift.

@Allexandra0809

es geht darum dass es 2 Arbeitgeber sind und angeblich muss es in druckbuchstaben drunter stehen wer wer ist und nicht in einer Linie 2 Unterschriften ich bin verwirrt

@toneRing

Würdest Du einem Rechtsanwalt glauben? Dann geh zu einem und lass es Dir dort erklären.

@toneRing
angeblich muss es in druckbuchstaben drunter stehen wer wer ist

Dann frag doch denjenigen, der das behauptet, in welcher gesetzlichen Norm das stehen soll.

Nun meint mein Freund dass sei Nichtig da die Fromvorschrift nicht eingehalten wurde.

Dann lass ihn mal "meinen" und hefte Deinen Arbeitsvertrag ab, der ist nämlich rechtsgültig.

Wenn man keine Probleme hat, dann macht man sich halt welche.

Was möchtest Du wissen?