Was sind die Folgen von Nichtwahrnehmen eines Vorstellungsgespräches ?

5 Antworten

Ja, wenn der Job von denen vorgeschlagen wurde, musst du auf jeden Fall hin!

Gegenfrage: Wieso sollte es schaden, da hin zu gehen? Vielleicht ists ja doch besser als du denkst? Und wenns wirklich sooo schlimm ist, dann stellst dich bei dem Gespräch einfach bisschen blöd an und kriegst ne Absage ;)

Huhu,

hör es dir doch erstmal an und wenn das Unternehmen und du merkt, dass ihr nicht zu einander passt, bist du deiner Pflicht nachgekommen und kannst dich trotzdem in Ruhe nach was anderem umsehen.

Liebe Grüße,

Mia

Ja, genau so ist es! Du musst hingesehen. Vielleicht stellt sich dabei ja dann heraus, dass es doch für Dich infrage kommt!

Deie Frage ist einfach nicht zu verstehen!

Was ist z.B. ein "Informationstermintag"? Wer ruft dich ständig an? Was genau ist das denn für ein Stellenangebot?

Wenn du der Überzeugung bist, dass dieses Stellenangebot, das vermutlich gar keins ist ("Informationstag"), dann hast du einen pausiblen grund, dieses Angebot nicht zu bedienen und brauchst auch keine Sanktionen z befürchten.

Die Arbeit die mir angeboten wird ist von jobs2know.de dort sollte ich mich als Direktverkäuferin bewerben.Rumfahren und Leuten das Produkt Zuhause andrehen Kataloge verteilen .Hab schon 3 Anrufe auf der Mailbox gehabt. Heute wieder das ich mich bitte melden sollte für den Informationstag das sie den jetzt verschieben auf nächste Woche . 

@wolkenhimmel3

Den Mist muss natürlich keiner wahrehmen! :-)

Und tut das vernünftigerweise auch nicht, sonst würden die ihren Infotag auch nicht verschieben müssen. :-)))

@atzef

Es hört sich ebend an wie ein Vorstellungsgespräch da die mich das Dritte mal angerufen haben.Aber gesagt wurde Informationstag .Also würde ich nur Probleme bekommen wenn es ein Vorstellungsgespräch wäre gut zu Wissen .

@wolkenhimmel3

Nein. Mit Vorstellungsgespräch oder Informationstag hat das nichts zu tun. Du bist der plausiblen Überzeugung, dass dieses Jobangebot nichts für dich ist. Dann hast du erstmal sachliche Gründe, warum du das nicht wahrnimmst. Hier z.B. riecht das ganze regelrecht nach "Drückerkolone".. Weiter ist das in der Tat kein VG, sondern tatsächlich nur ein Infotermin. Der wiederum wiederholt wird, weil sich verutlich kaum jemand dafür interessiert. Alles icht sonderlich seriös. Dafür bedroht dich kein Sachbearbeiter, der noch bis 3 zählen kann, mit irgendwelchen Sanktionen.

Ja, es kann sein, dass dir das Geld gesperrt wird, was du bekommst.

Dann sag klipp und klar, welche Arbeit du dir vorstellen kannst und welche gar nicht in frage kommt :)

Jedes Mal, wenn du das eine Arbeit ablehnst, wird dir 30% weniger Geld bezahlt. Nach drei mal wird es gesperrt

@babylov3

Ist auch etwas Komplizierter bei mir.Konnte meinen gelernten Beruf nicht ausüben da ich Schwerhörig bin bzw mir wurde dieses Jahr eine Prothese ins eine Ohr gesetzt.das andere ist erst in 4 Monaten dran nun wurde mir aber gesagt ich kann wieder als Verkäuferin arbeiten was an sich auch kein Problem ist für mich nur nicht als Direktverkäuferin da ich erst seid einem halben Jahr hier wohne und ich mich ohne Navi nicht zurecht finde ^^und den Führerschein erst seid einem Jahr habe .

Klingt doch in Ordnung. Du kannst versuchen eine Weiterbildung zu machen, oft geht es auch über die Arbeitsagentur

Was möchtest Du wissen?