Folgen nach Hausdurchsuchung?

5 Antworten

Warum hast du "Person" etc. verlinkt? Denkst du, wir brauchen eine Definition dafür? Du hältst wohl die ganze Welt für blöd? Und nicht nur die Polizei?

Eigentlich gehörst du schon allein wegen der maximalen Dummheit, mit der du dich auf deinem Handy geoutet hast, bestraft. Wie kann man so blöd sein, und mit seinem Dealer chatten?

Person A wird ausserdem sagen, dass die ganzen Bilder von Joints und Marihuana natürlich alle nur mit Tabak inszeniert sind um anzugeben und cool da zu stehen. Chatverläufe sind ebenfalls mit Freunden rein aus Spaß und um cool zu sein. 

Den Unsinn kannst du dir komplett so sparen, so blöd ist die Polizei nicht, dass man dir das abkauft. Das ist ja noch dümmer, als mit dem Dealer zu chatten. Da wir nicht wissen, welche Abmachung per Chat getroffen wurden und was da genau erzählt wurde, und wer was gegen dich ausgsagt hat (Oder dachtest du, Hausdurchsuchungen werden zum Spaß angeordnet) kann man auch nicht sagen, wie das für dich, Pardon, für Person A, ausgeht.

So als allererstes, wenn du dich nicht mit einer konstruktiven Hilfe beteiligen willst, dann lass es doch einfach du Birne. Zweitens, es geht nicht darum wer wem was abkauft sondern ob es ein nachweisbarer Verstoß gegen das Gesetz ist und ob dieser Bewiesen werden kann.
Ich würde dich demnächst bitten, auf solche Beiträge rein objektiv zu antworten und nicht deinen Frust im Internet auszulassen, wenn jemand Hilfe und Ratschläge erbittet.

@Kiritookun

Die Beweise hast du vermutlich selber per Handy geliefert. Es sind schon auch Leute aufgrund von Aussagen verurteilt worden. Handy plus Aussagen kann allemal für eine Verurteilung reichen. Auch, wenn nix gfunden wird. Und ich weder Chats, noch Fotos, noch Aussagen kenne, kann ich auch nicht sagen, was da rauskomme kann. Von einer Verwarnung, einer Einstellung bis zu einer Verurteilung wegen was auch immer, ist alles möglich.

Mein Tipp: Versuch nicht, die Ermittler mir irgenwelchen Kinderlügen zu überzeugen. Die mögen es nicht, wenn man sie für dumm hält.

Aufgrund der Kinderlügen halte ich dich aber für sehr jung, da wird wohl nicht viel passieren. Das Jugendstrafrecht ist sehr nachsichtig.

@Bitterkraut

Genau die selben Gedanken hatte ich ja auch und deswegen Frage ich hier. Hier sind nämlich vermutlich einige Leute die das schon erlebt haben, oder Rechtlich viel mehr Ahnung haben als ich. Das jetzt erstmal von A-Z alles kommen kann ist mir auch klar. Bis jetzt wurde mir allerdings ja weder Besitz, noch Veräußerung nachgewiesen. Mein Handy ist das einzige was da momentan wirklich Probleme bereiten kann. Da aber Bilder inszeniert werden können und mir dadurch niemand sagen kann ob ich etwas besessen oder wirklich gekauft habe oder nicht, brauche ich eben Ratschläge wie ich jetzt vorgehe.

@Bitterkraut

PS: Ohne die Fakten zu kennen, kann man nicht objektiv anworten.

Der Fakt, dass nix gefunden wurde, reicht nicht, angesichts der Tasache, dass jemand gegen dich ausgesagt haben muß oder dass du bereits sonstwie als möglicher Straftäter ermittelt wurdest. Wie gesagt, mit nix in der Hand bekommt kein Staatsanwalt einen Durchsuchungsbeschluss.

Wid Zeit, dass du deine Naivität ablegst. Oder lass dich anwaltlich vertreten.

Kiffen macht definitiv dumm!

Konsum ist nicht unter Strafe gestellt!

Du kannst von deinen Konsumeinheiten so viele Fotos machen, wie du willst. Du kannst dich auch mit deinen Freunden darüber unterhalten, wie toll dir das alles gefällt.

Die Polizei will den Dealer! Diesen mußt du nicht verraten.

Wer keine Drogen hat, dem passiert auch nichts. Der braucht auch keine Aussage bei der Polizei machen.
Das Handy sollen die zuschicken wenn sie fertig sind

die ganzen Bilder von Joints und Marihuan

Sind natürlich nur Bilder und nicht strafbar

ABER. Wer kann schon wissen was andere Zeuge so aussagen

Denkst du, die Polizei kauft denen ab, dass die Fotos, auf denen sie kiffen, nur Fake sind, um anzugben? Und die Chats auch?

@Bitterkraut

Es sind auf jeden Fall keine Beweise

@topbaugutachter

Nein, aber es macht Zeugen glaubwürdig.

Kein Besitz kann da nachgewiesen werden.

Nichts kann da herauskommen, dass der handelt.

Wenn der vor Gericht nicht aussagt wird keiner verurteilt.

Warum ist der so gesprächig???

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – schlechte Erfahrung

Und wenn die anderen aussagen? Wie naiv seid ihr eigentlich alle?

Auch, wenn ich für die Legalisierung von Gras bin - noch ist es strafbar und man muß nicht glauben, dass da nicht richtig ermittelt wird.

Chat Verläufe auf dem handy zur Verabredung krimineller Machenschaften. Wenn eine Strafe kommt ist das nicht wegen Marihuana als sondern wegen Dummheit.

Besten Dank

Was möchtest Du wissen?